Trauer um Katzen

Obwohl ich als „Hundemensch“ das „Lebewohl, Fellnase“-Projekt aus persönlichen Gründen mit dem starken Fokus auf Hunde gestartet habe, erreichen mich doch immer wieder Zuschriften/Kommentare von Personen, die um ihre verstorbene Katze trauern.

Die beschriebenen Gefühle und Emotionen sind dabei praktisch exakt die selben, die auch oft bei Hundebesitzern auftreten:

  • Verzweiflung und Niedergeschlagenheit,
  • Schlaf- und Appetitlosigkeit,
  • Schuldgefühle und Selbstvorwürfe,
  • unbändige Trauer mit depressiven Tendenzen,
  • Verleugnung der Realität etc.

Überraschend ist dies dabei nicht im Geringsten, unterscheidet sich doch die Art und Weise des Zusammenlebens und des „Abhängigkeitsgefälles“ zwischen Herrchen und Frauchen nur punktuell.

Natürlich ist die Bandbreite des Autonomiegrades von Katzen tendenziell höher: Ich kenne Katzenbesitzer, die auf dem Land leben und deren Katzen nur hin und wieder „vorbeischauen“, das emotionale Band also relativ lose ist.

Auf der anderen Seite gibt es gerade in städtisch geprägten Bereichen auch viele Katzen, die nicht frei herumwandern (können) und daher klassische „Stubentiger“ sind, die den Großteil Ihres Lebens in unmittelbarer Nähe zu Frauchen und Herrchen verbringen.

Insbesondere im letzteren Fall ist es daher nicht weiter verwunderlich, dass die so gehaltenen Katze eine ähnlich wichtige Rolle im Leben ihrer Halter einnehmen, wie dies regelmäßig bei Hunden der Fall ist. Infolgedessen wird durch ihren Tod ein ähnlich intensives Gefühlschaos ausgelöst, wie es auch Hundebesitzer erfahren.

Letztlich hängt die Trauer und der damit verbundene Prozess nicht von der Tierart ab, sondern von der emotionalen Bindung zum verstorbenen Tier. Ob es sich dabei nun um Hunde, Katze oder eine andere Tierart handelt, ist praktisch bedeutungslos und sollte wertfrei betrachtet werden.

Ich fände es bedauerlich, wenn die Hilfe, die in Form von persönlichen Geschichten, Büchern oder dem persönlichen Austausch nur denjenigen zu Teil wird, die dem Lager der „Hundefreunde“ zuzuordnen wären.

Aus diesem Grunde möchte ich Dich als trauernde/n KatzenbesitzerIn dazu ermuntern, unter diesem Beitrag Deine persönliche Geschichte zu teilen. Vielleicht gelingt es uns ja, diese Seite zu einer ähnlich wertvollen Anlaufstelle für trauernde Katzenliebhaber zu machen, wie es die übrigen Seiten hier bereits für Hundebesitzer sind.
Wenn Du einen öffentlichen Kommentar scheust, schreib mir gerne eine Mail an markus@lebewohl-fellnase.de
Ich wünsche Dir alles Gute und die nötige Stärke und Zuversicht.
Markus

Der umfassende "Lebewohl, Fellnase" Ratgeber

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Deiner Trauer, Deinen Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • hilfreiche Hintergrundinformationen zum Trauerprozess & den aufkommenden Emotionen
  • lerne an Hand echter Geschichten anderer Trauernder, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Lerne wichtige Sichtweisen zur Linderung von Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen kennen
0 comments… add one

Hilfe, direkt in Dein Postfach!

Sichere Dir kostenlos die „Lebewohl, Fellnase“ E-Mail-Serie.

Ich versorge Dich kostenlos eine Woche lang mit wichtigen Informationen, Geschichten und Denkimpulsen, die Dir dabei helfen werden, die schwierige Zeit besser zu überstehen.
Trage einfach Deinen Vornamen und Deine E-Mailadresse ein und Du bist dabei 🙂 !

Selbstverständlich kannst Du dich jederzeit wieder abmelden und Deine Daten werden nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben oder für unpassende Werbung missbraucht.

Leave a Comment