Peaches, † am 06.09.2023

Meine kleine Peaches, viel zu früh musstest Du plötzlich gehen. Die niederschmetternde und schockierende Aussage des Arztes: Ich habe keine guten Nachrichten für Sie…. hat sich in mein Gehirn gebrannt. Ich hätte Dir noch so viel zu geben, zu sagen aber Du bist nicht mehr da. Es tut so unbeschreiblich weh und Du fehlst so sehr. Ich sehe Dich in jeder Ecke der Wohnung, höre Deine Tapsen auf dem Boden, sehe die leeren Näpfe, Dein Leckerchen Bällchen, was Du so geliebt hat, aber es ist still… so still…. 
Du warst nicht nur mein Hund, mein Baby. Du warst alles für mich mein größtes Glück, meine große Liebe. 
Durch meine Augen konntest Du die Welt sehen, durch meine Führung hast Du jeden Weg gefunden, durch Dich habe ich jeden Sturm überstanden, jeder Tag mit Dir war ein Geschenk. Du warst so lebenslustig, immer gut drauf, freundlich zu Mensch und Tier. Wir waren eins, wir bleiben eine Einheit, miteinander verwachsen. 
Ich werde keinen Tag ohne Dich starten, nie ohne Dich schlafen gehen, werde immer Dein niedliches Gesicht vor Augen haben. 
Nie wieder werde ich Dir sagen: Peaches… stopp…. Die Mama macht das. Nie wieder werde ich Dich Treppen und Stufen hochtragen aber auf ewig wirst Du in meinem Herzen getragen. 
Du bist überall und das wirst Du immer sein.Vielleicht kann ich es irgendwann begreifen und vielleicht verändert sich der Schmerz aber vergehen wird er niemals.Bis wir uns wiedersehen. 
Nun tippelst Du über die Regenbogenbrücke. Du wirst mit all den anderen Fellnasen über bunte Wiesen toben und eines Tages spitzt Du die Ohren, läufst aus der Gruppe und wirst mich entdecken.Das wird der Moment sein, an dem wir uns wiedersehen und nie weder trennen müssen. 
Danke, dass ich Dein Frauchen sein durfte, danke für die wunderbaren unvergesslichen Jahre. 
In ewiger Liebe Deine Mama

4 Kommentare

  • Susanna kopp says:

    MEIN HERZLICHES BEILEID,MEIN MITGEFÜHL!💔
    WIR TIERLIEBENDE MENSCHEN KÖNNEN DAS ALLES SO GUT VERSTEHEN UND MITFÜHLEN! ES IST UNBESCHREIBLICH SCHWER OHNE UNSERE LIEBLINGE WEITER ZU LEBEN!
    MANCHMAL GELINGT MIR UND MANCHMAL VEGETIERE NUR!UNSERE LIEBLINGE SIND DIE BESTE AUF DER WELT!
    SIE SIND DIE BESSERE MENSCHEN FÜR MICH!ALLES LIEBE SUSANNA K.💔🌻

  • Katja says:

    Liebe Kerstin, danke für Deine lieben Worte. Jeder Hundebesitzer, der seinen Vierbeiner lieb gehabt hat, weiß was man durchmacht, jeder verarbeitet den Verlust eines geliebten Tieres anders. Ich hoffe, dass dieser unfassbare Schmerz irgendwann besser wird, nach 5 Monaten gehe ich immer noch durch die Hölle und es wird nicht einfacher. Irgendwann ist man nervlich am Ende. Aber es nutzt nichts, man muss da durch, ob man will oder nicht. Ich finde, wenn es plötzlich und unerwartet passiert, ist man so ohnmächtig machtlos. War bei uns ja auch so. Diagnose Krebs, OP, 5 Tage später tot. Ich hoffe für uns alle, dass jeder den Verlust auf seine Art so verarbeiten kann, dass irgendwann mal der Tag kommt, wo der Schmerz erträglich wird und man wieder Freude und Glück empfindet. Ich bin da noch lange nicht angekommen 😔 alles Gute LG Katja

  • Anja Baum says:

    Obwohl jetzt schon einige Zeit vergangen ist das die süße Peaches nicht mehr bei dir ist , ist die Trauer und die unendliche Sehnsucht kaum zuertragen

    Lucy ist jetzt 18 Monate nicht mehr bei mir , und dennoch sind Tage dabei an dem ich sie wie am ersten Tag vermisse
    Am liebsten würde ich mich dann ins Bett verkriechen

    Und dann sind da wieder Tage , an denen ich über sie unbeschwert erzählen kann , sogar mit einem Lächeln

    Zur Zeit erlebe ich meine Freundin Sabine traurig, sie musste ihre kleine Amy vor 3 Wochen gehen lassen

    Es tut mir im Herzen sehr weh sie so traurig zusehen

    Ich wünsche dir viel Kraft

    Und ich wünsche dir alles gute von ganzem Herzen

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Kerstin says:

    Es ist so unfassbar schwer den Verlust unserer Babys zu akzeptieren.
    Meine kleine Prinzessin Maya(bolonka zwetna), mußte ich am 26.10.23 von einer Std auf die andere gehen lassen, diesen Verlust habe ich noch immer nicht verarbeitet und mußte mir Medikamente holen. Auch werde ich versuchen eine Kur zu bekommen da ich seit 2019 einige Schicksalsschläge zu verarbeiten habe, jedoch hat mich kein Verlust zu niedergesteckt wie der meiner Prinzessin.
    Es gibt gute Tage und Std, aber sobald mich jemand darauf anspricht, Rollen die Tränen 😢, ich kann nichts dagegen tun.

    Ich schicke dir eine Stille umarmung und noch viel Kraft.
    KERSTIN MIT KLEIN MAYA GANZ TIEF IN MEINEN ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst