Maja, † am 11.06.2024

Meine Süße 😭 Heute bist du von uns gegangen! Ganz plötzlich wurdest du aus unserer Mitte gerissen . Wir sind alle so unglaublich traurig was passiert ist . Leider hatten wir nicht die Chance uns vernünftig zu verabschieden 😭. Es tut mir so unfassbar leid . Hätte ich gewusst das heute dein letzter Tag auf Erden ist , dann hätte ich dich noch viel fester gehalten 😭 . Hoffentlich geht es dir gut wo du jetzt bist und siehst deine alten Freunde wieder 😭 . Bitte warte auf uns . Irgendwann sehen wir uns wieder. Wir werden dich nie vergessen und du wirst immer in unseren Herzen bleiben ❤️ Wir lieben dich und werden dich vermissen. Du fehlst hier ! Lebe wohl meine süße ❤️ Ich hoffe du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen. Wir hoffen so sehr das du nicht leiden müsstest. Wir stehen alle hier unter Schock. Wenn du dich bereit fühlst und gut angekommen bist dann sende uns bitte ein Zeichen das es dir gut geht ❤️ Wir lieben dich auf ewig . In Liebe deine Familie 😭❤️

Die Inhalte von „Lebewohl, Fellnase“ haben Dir weitergeholfen?

Du kannst das Projekt unterstützen und so den weiteren Betrieb der Website sicherstellen.

Jetzt unterstützen!

8 Kommentare

  • Anja says:

    Liebe Jessica , bei uns war es fast genauso

    Gestern war die Welt noch ok , ich hätte nie dadran gedacht das am nächsten
    Nachmittag Lucy von mir gehen muss

    Lucy ist am 17 Januar 2014 geboten und am 2 August musste ich schweren Herzens die schreckliche Entscheidung treffen

    Ich kann es nach 22 Monate immer noch nicht verstehen
    Warum hat sie keine Anzeichen gezeigt

    Das Röntgenbild brachte dann das böse Erwachen

    Ihr Herz war schon so vergrößert das es bis zum 8 Rippenbogen reichte

    Ich weiß wie du dich fühlst

    Ich konnte das zu Hsuse sein nicht ertragen
    Ich bin wer weiß wie weit gelaufen und Rad gefahren

    Hauptsache ich war unterwegs
    Zu Hause hatte ich immer das Gefühl , sie muss jetzt doch um die Ecke kommen

    Aber nichts ,,,,,,,,,,,,

    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft

    Es braucht sehr viel Zeit
    Selbst nach 22 Monate sind da Tage dabei an denen ich viel weine
    Mein Herz will es immer noch nicht verstehen

    Fühl dich umarmt

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Jessica, Danke das du mir geantwortet hast. Das ist ja so furchtbar was Euch widerfahren ist, arme kleine Mausi…..Ich hoffe trotzdem das sie nicht lange leiden musste. Das verkraftet man kaum und es begleitet einen wie ein Albtraum. Ich wollte eigentlich nicht meinen eigenen Albtraum erzählen, weil ihr schon genug mit Euch selber zu tun habt. Wenn Du vielleicht wissen willst, wie es bei uns war, dann gehe ein paar Monate zurück, bis zur Seite vom 21.02.24 Meine kleine Bella hat dort ihren Platz gefunden, wo ich um sie trauere. Wenn nicht, verstehe ich es auch. Ich fühle genau wie Du den Schmerz. LG Petra

  • Ilka says:

    Kleiner Engel was mag dir widerfahren sein….gute Reise du süße kleine Fellnase🌈

  • Alicia says:

    Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es euch gerade gehen muss. Meine Jule Maus ging nur einen Tag vor Maja. Es ist jetzt 2 Tage her und sie fehlt mir und ihrem Ziehbruder unheimlich. Auch bei ihr kam alles sehr überraschend. Sonntagmorgen als ich zur Arbeit musste ging es ihr noch gut. Sonntagnachmittag fand ich sie krampfend hinter der Wohnungstür. Sie musste direkt in der Klinik bleiben. Ich hatte keine letzte gemeinsame Nacht mit ihr. Konnte mich nur in der Klinik von ihr verabschieden. Es tat unfassbar weh sie so zu sehen 😞😔
    Was mir aktuell die meiste Kraft gibt ist das ich weiß das wir uns eines Tages wiedersehen werden und sie uns irgendwann wieder finden wird. Vielleicht in einer anderen Gestalt aber wir werden wieder zusammen sein.
    Halte dich an dem Gedanken fest das du Maja wiedersehen wirst und sie wieder zurück zu dir kommen wird.
    Glaube daran. Vielleicht hilft es dir auch ein wenig. Fühle dich umarmt. Four und ich denken an dich und Jule und Maja schauen vom Himmel auf uns herab.

  • Jessi says:

    Hallo meine lieben …
    Danke für eure Anteilnahme. Maja wäre nächsten Monat 9 Jahre alt geworden. Leider durfte sie ihren Geburtstag nicht mehr miterleben . Ganz plötzlich wurde sie aus unserer Mitte gerissen. Ihr ging es seit gestern nicht so gut , sie war ziemlich heftig am hecheln und war schnell müde . Heute direkt zum Tierarzt. Sie wurde geröngt und sie haben leider wasser in der Lunge gefunden und ein vergrößertes herz hatte sie .. sie hat direkt Entwässerungsspritzen bekommen und Tabletten , doch noch auf dem Heimweg nach ca 2 Minuten ist sie eingeschlafen. Wir sind schnell wieder zum Tierarzt gefahren, doch die konnten nur noch den tot feststellen. Es ist alles so schrecklich. Wir stehen hier alle noch total unter Schock

  • Anja says:

    Ich denke das eure süße ❤️Maja ein schreckliches Schicksal widerfahren ist

    Es tut mir von ganzen Herzen leid das ihr euch nicht einfühlsam von ihr verabschieden konntet

    Naja wird euch ein Zeichen geben

    Ich wünsche euch viel Kraft in der scheren Zeit wo das Herz erfüllt ist mit Trauer und unendlicher Sehnsucht

    Meine kleine Lucy ist 22 Monate nicht mehr bei mir
    Ich frage immer noch nach den warum

    Doch die Antwort bleibt verborgen

    Das Herz versteht es immer noch nicht , die Sehnsucht wird von Zeit zu Zeit schlimmer
    Mein tiefes Mitgefühl 🐾🥀🌈

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Jessica says:

    Liebe Petra
    Danke für deine Worte ….. unsere Maja war einfach unser ein und alles … ich hätte niemals gedacht das wir sie so schnell verlieren würden. Sie war bis gestern noch so gut zufrieden, hat sich gefreut, gegessen und war wie immer gut zufrieden, doch seit gestern hat sie vermehrt gehechelt und war auch nicht so aktiv wie sonst. Deswegen sind wir heute mittag direkt zum Tierarzt gefahren. Dort wurde sie geröngt und dabei wurde ein vergrößerten herz und Wasser in der Lunge festgestellt *( vorher nie Probleme mit dem Herz gehabt ) . Daraufhin hat sie erstmal eine Entwässerungsspritze bekommen und wir haben Medikamente bekommen. Sind grade 2 Minuten vom Tierarzt weg dann fing sie plötzlich an zu Speicheln und kot abzusetzen , die Atmung wurde immer schwächer. Wir sind natürlich mit Vollgas schnell wieder zurück zum Tierarzt, jedoch hat sie es nicht bis dahin geschafft….. sie ist im Auto bereits eingeschlafen. Das war der schrecklichste Moment für mich und meinen Mann. Wir haben noch versucht sie wach zu halten, seitenlage etc, jedoch kam jede Hilfe zu spät 😭 das kam so unvorbereitet. wir stehen immer noch unter Schock. Das darf einfach nicht passiert sein …. Damit hätte einfach keiner so gerechnet….
    Danke für deine Anteilnahme. Maja war doch viel zu jung…. sie wäre am 06.07.24 , 9 Jahre alt geworden .. leider hat sie ihren Geburtstag nicht mehr erleben dürfen 😭😭

  • Petra says:

    Ach Menno, was ist da denn passiert? Ich wünsche Dir so viel Kraft, diesen schmerzhaften Verlust auszuhalten. Wir leiden alle hier den gleichen Schmerz, man begreift es einfach nicht das es kein Zurück mehr gibt. Man kann sich eine Zeit ohne seinen Liebling einfach nicht vorstellen. Zu eng und vertraut war die Bindung, es gibt nichts schöneres auf Erden. Fühl Dich umarmt, unsere kleinen Engel werden immer bei uns sein. Sie begleiten uns auch wenn sie physisch nicht mehr sichtbar sind. Bis wir uns eines Tages wiedersehen und niemals mehr getrennt sind….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buchempfehlungen zum Thema „Trauer um Hunde“

Es gibt viele gute Bücher zum Thema „Trauer um Hunde“ – auch das zeigt abermals, dass Du mit Deinem Gefühlschaos nicht allein bist. Die nachfolgende Liste enthält schöne Titel, die Dir neben dem „Lebewohl, Fellnase“-Ratgeber ebenfalls eine wichtige Stütze sein können. Sei es, um die Erinnerungen an Deinen Schatz herauszuarbeiten oder aber fundierte Einblicke in das „Wie und Warum“ der Trauer zu erhalten. 

 

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst