Chiko, † am 05.03.2022

Mein kleiner geliebter Chiko, über 11 Jahre durften wir Zeit verbringen. Du warst immer an meiner Seite, beim ersten Auszug aus dem Elternhaus, bei den Schwangerschaften, meiner psychische Probleme usw, in jeder Lebenslage…. Immer warst Du da. Ich weis aktuell noch nicht, wie ich ohne Dich leben soll. Die ganze Familie vermisst Dich so sehr , selbst Freunde, Nachbarn und die Kinder vom Spielplatz…. Du hast jeden hier spüren lassen, was du für ein tolles, einzigartiges, wundervolles Wesen Du warst. Dein plötzlicher Tod, war und ist für mich kaum zu ertragen und zu verstehen. Du hast fast bis zum letzten Atemzug, mit deinem Schwanz noch gewedelt. Ach Chiko, wo auch immer Du jetzt bist, ich hoffe Dir geht es gut und wir sehen uns eines Tages wieder. Du warst und bleibst der einzige Hund in meinem Leben ❤️ es tut so weh. In Liebe deine Kim

18 Kommentare

  • Kim says:

    Morgen sind es schon 4 Wochen ohne DICH!
    Du fehlst und ich kann nichts dagegen tun!
    Ich vermisse Dich unendlich und nichts verbessert es! Nichts heilt diesen Schmerz, denn du bist fort für immer.
    Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich dich vom Himmel holen…

    Ich vermisse dich so…

    • Natti says:

      Liebe Kim,
      ich fühle genau wie Du. Mein Paulchen ist jetzt seit 4 Wochen tot. Egal wohin ich gehe, ich war früher beinahe überall mit meinem süßen Schatz, meinem kleinen Kerlibär Paul dort. Alles erinnert mich an ihn. Er fehlt mir so. Ich möchte so gerne .mein Gesicht in sein Fell vergraben. Ich werde ihn nie mehr sehen, es tut so weh. Ich kann dich so gut verstehen, liebe Kim. Fühle dich gedrückt. ❤️😭

      • Kim says:

        Hallo Natti,
        auch mein herzliches beileid ♥️
        Ich glaube der Schmerz wird nie vergehen 🙁 heute sind es genau 8 Wochen und ich will und kann es immer noch nicht glauben, dass ich ihn nie wieder riechen kann oder anfassen kann.
        Sein Körpchen steht immer noch an Ort und Stelle, damit ich manchmal dran schnüffeln kann…. Nur langsam verfliegt auch da der Duft 🥺
        Fühl dich zurück gedrückt ♥️

    • Kim says:

      38 Tage ohne DICH, tatsächlich fast 6 Wochen … Ich vermisse dich so so sehr :(… Dein leeres körbchen steht hier immer noch, in der Hoffnung du besuchst uns manchmal besuchen kommst.

      Heute war es das erste mal so richtig warm, genau dein Wetter… Du hast es so geliebt.
      Alles erinnert mich an dich. Heute hab ich wieder dem Herrchen von deine r lieblings Hündin aus der Nachbarschaft erzählen müssen, dass du nicht mehr lebst. Es hat mich innerlich zerrissen und fällt mir immer noch so schwer zu akzeptieren.

      Man lebt weiter, so gut es geht, vorallem gut die Kinder. Innerlich ist aber eiin Teil von mir gestorben und es wird nie so werden wie es einmal war

    • Kim says:

      Heute auf den Tag genau sind es 2 Monate ohne DICH.
      Ich mag nichts dazu sagen, ausser das du mir so sehr fehlst… Kleine Fellnase.
      Tränen fließen….

      Miss You 💔

  • Kim deine Mama says:

    Nun schon morgen 3 Wochen ohne Dich!!! Ich/Wir vermissen dich so sehr und halte die Stille kaum aus, die du hinterlassen hast.

    Mit dem Alltag versuche ich mich abzulenken, aber sobald ich zuhause bin und die Kinder im Bett sind… Kann ich meine Tränen kaum halten.

    Momentan ist so tolles Wetter, du hast es so geliebt, den Frühling und den Sommer…. Mein kleiner Sonneanbeter… Es tut einfach so weh… Ich hab keine Worte für diesen Schmerz!!!

  • Dein Herrchen says:

    Hey Chiko 😪
    Du hast mit deinem Tod stück meines Lebens mitgenommen, es tut einfach weh, du bist wie ein Känguru Baby in meinem Bauch groß geworden. Wie gerne hätte ich dein leiden der letzten Sekunden abgenommen du fehlst mir Melmo 😪 du bleibst immer ein teil meines Herzens, ich will es einfach nicht wahr haben 😔
    Es tut mir alles leid Melmo

  • Gabriele says:

    Lieber Chiko, du hast in die Herzen der Menschen so viel Liebe gebracht und jedes Herz sofort erobert. Du warst für mich mein Enkelhund. Oma vermisst dich schmerzlich, aber ich versuche dein Frauchen zu trösten, denn nun gibt es dein Hundefell nicht mehr für ihre Tränen, die du so oft getröstet hast. Such dir die kuscheligste und wärmste Wolke aus. Deine Oma

  • Gabriele Oberthaler says:

    Lieber Chiko, du hast in die Herzen der Menschen so viel Liebe gebracht und jedes Herz sofort erobert. Du warst für mich mein Enkelhund. Oma vermisst dich schmerzlich, aber ich versuche dein Frauchen zu trösten, denn nun gibt es dein Hundefell nicht mehr für ihre Tränen, die du so oft getröstet hast. Such dir die kuscheligste und wärmste Wolke aus. Deine Oma

  • Melanie says:

    Wie gut ich deine Trauer verstehen kann. Meine Ayla ist am 14.
    01.2022 nach 9,5 Jahren auch sehr plötzlich verstorben. Die Diagnose bekamen wir an einem Mittwoch. Freitag fing sie dann an Blut zu spucken. Trotzdem war sie gut drauf, hat noch mit dem Schwanz gewedelt und sogar noch gefressen. Aber wir mussten sie erlösen. Ansonsten wäre sie innerlich erstickt. Scheiss Krebs! Mit der Schnelligkeit des Sterbens komme ich nicht klar.
    Meine Gedanken sind bei dir!

    • Kim says:

      Hallo Melanie,
      dieser plötzlicher Tod von jetzt auf gleich, zerfrisst mich auch. Bis zum Schluss, war es wie immer. Mein Mann ist von der Nachtschicht, kurz noch mit ihm raus, es war wie immer…. Als er in die Wohnung kam, hatte er ein komisches Gefühl und hat mich geweckt. Dann waren es vllt 3 bis 5 min bis zum Tod. Ich kann es nicht begreifen, warum… Ich wusste das er 2017, die Diagnose hatte, das sein Herz nicht mehr das beste ist….aber er hat nie gezeigt, dass es ihm dadurch schlecht ging, es war wie immer. Naja, in der Nacht dann nicht mehr…. Da ging es von jetzt auf gleich…. Aber es war schnell und in unseren Armen, in unserem Wohnzimmer ❤️ich wünsche auch dir weiterhin viel Kraft. LG Kim

      • Melanie says:

        Ayla wurde bei uns zuhause eingeschläfert. Mit allen um sie herum, die sie liebten. Es ist so schwer einen Hund zu verlieren. Schwerer als ich jemals gedacht hätte. Auch Dir weiterhin viel Kraft! LG

        • Kim says:

          Oh ja wie recht du hast!!! Ich wusste, dass ich leiden werde, aber so? Es tut so so weh! Jede Ecke in unserer Straße erinnert mich an ihn, jede Ecke in der Wohnung. Ich vermisse ihn so 😢

        • Kim says:

          Aber schön, dass es euch ermöglicht wurde, sie zuhause in ihrer Umgebung, mit ihren liebsten eingeschläfert zu werden.

  • Dilem says:

    Hätte niemals gedacht, dass du kleiner brauner Fleck so viel in unserem leben ausfüllst.
    Du warst der berühmteste und beliebteste Hund in der Gegend. Wir vermissen dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst

Der „Lebewohl, Fellnase“ Ratgeber

Das Lebewohl, Fellnase-Buch – Hilfestellungen, Denkimpulse und Sichtweisen zum Umgang mit Trauer und Schuldgefühlen

Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Deinem Verlust

„Lebewohl, Fellnase“ finanziell unterstützen

Über mich

Du willst mehr darüber wissen, wer hier schreibt? Hier geht’s lang 🙂 !