Bella, † am 21.02.2024

Ich habe einen Schatz gefunden und der trägt Deinen Namen. So wunderbar und wertvoll mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Das Glück war in unserer kleinen Welt zu Hause. Jeder Tag war voller Freude und durch kuscheln mit Dir, war das Leben wunderschön und warm. Doch dieses Glück nahm ein jähes Ende. Du musstest unter Qualen von uns gehen und ich konnte in den letzten Stunden nicht bei Dir sein. Du wolltest immer nur nach Hause, aber das ging nicht. Ich musste Dich da lassen, das war die letzte Chance Dich zu retten…Du hast es nicht geschafft, obwohl Du gekämpft hast bis zum Ende. Ich liebe Dich bis in alle Ewigkeit und hoffe wir sehen uns wieder. Deine Mama

Die Inhalte von „Lebewohl, Fellnase“ haben Dir weitergeholfen?

Du kannst das Projekt unterstützen und so den weiteren Betrieb der Website sicherstellen.

Jetzt unterstützen!

45 Kommentare

  • Petra says:

    Liebe Anja, vielen lieben Dank für die ausführliche Beschreibung, ich habe jetzt 1 Probemonat bei Petolo für beide insgesamt 86.00 bei 80 Prozent Übernahme, auch so wie Du beschrieben. Hunde ab 8 Jahren werden wohl auch nicht mehr überall genommen. Sunny wird am 15.09. 8 Jahre alt
    Ich könnte auch 100 Prozent Kostenübernahme, aber dann wird mir der Beitrag zu teuer. monatliche Kündigung. Ich teste das mal aus, ansonsten wechsel ich nochmal. Aber ich fahre wohl besser mit Versicherung. Denn die Tierarztkosten sind ja so explodiert. Das hab ich ja bei Bella gesehen…..
    Wenn was passiert dann ja eh am Wochenende, wo die doppelt bis dreifachen Gebühren fällig werden.
    schon krass. Fell scheren und waschen in der Klinik
    Allein schon 180 Euro doppelter Satz. Die ganze Rechnung willst du gar nicht sehen…..nochmal kann ich das garnicht. Deshalb komm ich nicht drum herum. Meine Tochter und ich haben uns die Kosten geteilt. Mit Urne alles zusammen 5000 Euro. Ich hätte auch mehr bezahlt, wenn ich Bella hätte retten können…..sie war 5 Tage drin. Da war ein Wochenende mit drin. Der doppelte Satz ist dann noch human, wenn man überlegt, das die bis zum vierfachen Satz abrechnen dürfen….machen sid aber meist nicht, weil sonst die Patienten wegbleiben. so liebe Anja, Geld ist nicht alles aber alles kostet Geld, also du hast alles richtig gemacht.
    hoffentlich bringt es Glück, so wie mit dem Regenschirm den man mit rumschleppt und dann regnet es nicht. Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub mit deinen Lieben und mit Abby und Lucy im Herzen

  • Anja says:

    Liebe Petra , Abby ist bei der AGILA versichert
    Tierkrsnkenschutz exklusiv schimpft dich das 70,90€ bezahle ich die ersten fünf Jahre
    Versicherungssumme op ist unbegrenzt
    Ambulante und stationäre heilbehsmdlung
    1100€
    Kostenübernahme 100 Prozent
    Rassespetifische Erkrankungen
    Freie TA und Klinkwahl
    Übernahme Diagnostik
    Gesundheitsvorsorge

    Kostenübernahme 4 facher satz
    Direktabrechnung mit dem TA
    Übernahme Medikamente
    Zahnprophylaxe und Behandlung
    Zahnextraktion und Wurzelbehandlung
    Übernahme Notdienstgebühren

    Stationäre und ambulante Nachsorge
    Ops voll und Teilnarkose
    Physiotherapie
    Auslandsscgutz
    Reisekostenerstattung 59 Prozent bei gebuchte Reise max 2000€

    Kastration / Sterilisation

    Wartezeit 1 Monat

    Ich habe noch die Haftlicht dazu besucht für 4.08€

    Bieten die an wenn man eine Versicherung bei denen hat

    Bezahle insgesamt etwas über 75 €

    Lucy ihre Haftlicht hatte ich bei der Bavaria
    Und habe alle 3 Monate zum Schluss knapp 18€ bezahlt

    Für die gleichen Leistungen

    Auch die Lucy angemeldet wurde kein Thema weder bei der AGILA noch bei der Bavaria

    Ich finde es ist zwar viel Geld im Monat wenn Abby dann 7 ist bezahle ich knapp 93€

    Man gibt soviel Geld aus
    Ich persönlich finde es wichtig

    Meine Freundinnen sind bei der Allianz versichert
    Müssen aber 20 Prozent selbst zahlen

    AGILA zahlt auch einiges was die anderen Versicherungen nicht zahlen

    Ich hoffe ich konnte dir helfen
    Es gibt auch noch günstigerer Tarife
    Wie gesagt Abby hat das exklusiv Paket

    Ich drücke dir die Daumen das Mals auch irgendwann sich das von Sunnyboy abguckt

    Ich hoffe bei Abby wird es noch besser

    Wir lieben sie und das ist das wichtigste

    Nur noch drei Schichten dann habe ich Urlaub

    Zum Glück
    Wenn du noch Fragen hast ,,,, bitte

    Ich würde schwer euch 3 einen schönen Tag
    Hier ist es schon ws
    Abby hat gerade ihre Freunde getroffen

    Soviel Elan am frühen Morgen , möchte ich auch mal haben

    Also , bis dann
    Lg Anja

  • Petra says:

    Liebe Anja, ja da sagst du was…..genauso geht es mir mit Nala. Ich muss immer ein paar Leckerchen verstecken, das Ruhe ist, wenn ich los muss. Sie bellt sehr oft, braucht nur irgendein Geräusch sein. alle Fenster , zu Radio laut an, Leckerchen schmeißen und dann nichts wie weg. Sie braucht noch viel Zeit und Geduld. Ich hab so eine doofe Nachbarin, die regt sich immer auf. Nala braucht auch viel mehr Beschäftigung und immer einen vernünftigen Kauknochen, der etwas länger hält.
    Ich hätte mir das auch nicht träumen lassen, das ich nochmal ganz von vorne anfange…. und dann noch ganz anders als es vorher war. Jeder Hund ist eben anders, ich hoffe wir kriegen noch die Kurve. An der Liebe liegt es nicht, die bekommt sie. Sunnyboy ist auch der liebste ruhigste Hund, ich hoffe das sie sich das von ihm abguckt….Danke für deine Worte ich weiss was Du meinst. Wir müssen an später denken, dann wird alles einfacher. Sag mal ich wollte dich noch fragen, wo du Abby versichert hast
    Hast du Kastration mit drin? Wieviel erstatten die. wirst da
    nur was übernommen, bei medizinischer Notwendigkeit, oder allgemein immer was übernommen? LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , ich danke dir

    Ich versuche Abby eine gute Mama zu sein
    Ich gebe ihr all meine Fürsorge und Liebe

    Genau wie bei Lucy auch

    Aber das machst du doch auch
    Du bist doch auch eine liebevolle und fürsorgliche Mama für deine süßen

    Abby ist gerade ein bisschen sauer auf mich

    Ich musste zum Arzt meine Karte einlesen lassen , weil ich lebensnotwendige Medikamente brauche

    War das wieder ein Drama

    Wie ich unten im Auto war , hörte ich die noch bellen

    Wie ich dann nach Hause kam
    , guckte sie aus dem KZ aus dem Tiefenbodenfenster

    Jetzt ignoriert sie mich
    Ist sauer weil die nicht mit konnte

    Lucy hätte das nichts ausgemacht , aber Abby meint die kann
    Überall mit hin wo ich hingehe

    Aber leider leider ,,,,,,,,

    Ja die lieben Wauzis

    Wer weiß wo Lucy ihre kleine Seele ist

    Ich glaube auch dadran
    So kann man das alles leichter ertragen

    Ich wünsche dir alles Guze auch für deine Familie und wünsche das deine wauzis ein gkpcklued gesundes Leben haben

    Liebe Grüße die vom Herzen kommen

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Anja du machst alles richtig. Abby kann froh sein, Dich als Frauchen zu haben. Lucy hatte bei Dir das schönste zu Hause. Auch wenn sie jetzt schon 2 Jahre nicht mehr physisch bei Dir ist, so ist Ihre Energie und Ihre Liebe immer bei Dir. Diese Energie zwischen euch wird niemals vergehen, sie begleitet Dich wo Du auch bist, alles irdische ist vergänglich, aber die Liebe und die Energie wird niemals vergehen. Ich glaube fest daran….fühl Dich umarmt

  • Petra says:

    Liebe Anja, da hast du ja gut vorgesorgt. Na wollen wir mal hoffen, daß alles gut geht, mit den Wauwis.
    Schlimmer kann es ja kaum werden , eigentlich nur besser.
    Dann einen schönen Urlaub Euch. LG Petra mir Sunny und Nala und Sina, Maddox und Bella im Herzen

    • Anja says:

      Liebe Petra , Lucy hatte nur eine op Versicherung

      Abby hatte am Anfang auch nur eine op Versicherung und das Tagesgeldkonto wo eine bestimmte Summe drauf war
      Jeden Monat kommen 30€ noch von meinem Gehalt auf ihr Konto

      Meine Freundin Sabine zeigte mir Rechnungen was sie für Amy an TA Rechnungen bezahlt hat

      Da war mir klar , das ich mit meinem Geld nicht weit komme

      Also habe ich mich dazu entschieden Abby eine komplette Versicherungen zumachen
      Für alle Fälle

      Hoffe das ich die Versicherung niemals in Anspruch nehmen muss

      Zum Glück war Abby bis jetzt nicht einmal krank
      Kopf auf Holz 🪵

      Lucy war öfters wegen Magen Darm beim TA

      Das hielt sich alles in Grenzen

      Aber man weiß ja nie

      Meine Freundin ihre Lilly musste letztes Jahr eine Not op bekommen
      Susanne hatte nicht das Geld
      Ich wollte ihr das Geld von abbys Konto geben
      Susanne hätte mir das monatlich zurückzahlen können

      Aber das wollte sie nicht
      Die TA Praxis bot ihr an es in Raten zuzahlen

      Da das Geld von meinem
      Unfall basiert hätte ich noch niemals mein Mann um das ok beten müssen

      Ich finde für sowas sind Freunde da
      War ja ein Notfall

      Ich muss noch drei mal arbeiten und habe dann 4 Wochen Urlaub

      1 Woche sind wir weg

      Und dann wird hier renoviert

      Hoffen wir mal das die wauzis gesund bleiben

      Mein TA meinte wie ich mit Abby bei der Impfung war im November die Kosten für die Kastration würden sich auf ca 750-800belaufen

      Die normale Kastration liegt man bei 500€

      Lucy ihre Kastration belief sich auf 450€ aber es sind ja auch schon ein paar Jährchen her

      Ich habe nachts mit Lucy im WZ geschlafen

      Sie hat immer auf den Teppich im WZ genächtigt ich natürlich auch

      Wie beim Kind

      Manche erklären mich für doof

      Lucy war doch mein baby

      Und schon wieder weine ich

      Ach man ,,,,,,,,

      Pass gut auf dich und deine beiden auf

      Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Anja says:

    Liebe Petra , wie soll man es einen Hund auch verständlich machen das seine kleine Spielgefährtin nicht mehr wieder kommt

    Es braucht alles seine Zeit , ich sehe es bei meiner Freundin Sabine
    Ihre Amy ist am 16 Januar 2024 über die 🌈Brücke gegangen ihr Hund Max ist seitdem nur am kränklrin seit Amy nicht mehr da ist

    Immer wieder hat er was Neues
    Ich denke auch das es die Sehnsucht nach Amy ist
    Auch seine Augen sehen seit Amy da ist nicht mehr so strahlend. aus

    Es macht mich traurig ihn so zusehen

    Abby wird auch auf die schohne Art kastriert

    Mein TA operiert so

    Auch wenn es mehr kostet , es ist mir es wert

    Dann kauft man sich das eine oder andere weniger

    Abby hst eine rundum Versicherungen da ist die Kastration mit drin

    Sie kostet mich jeden Monat 70€ die Versicherung aber das ist es mir wert
    Habe Test auch ein
    Tagesgeldkomto für Abby
    Sicher ist sicher

    Wenn was ist man braucht doch keine Sorgen machen

    Wie der Urlaub war , werde ich dir dann schreiben

    Passt auf euch auf

    Ich wünsche dir und deinen beiden
    Süssen einen guten Start für die neue Woche

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im
    Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Danke liebe Anja, schlaf Dich aus nsch der anstrengenden Arbeit. Es ust schön das Abby mit im Bettchen schläft. Sunny kommt neuerdings auch und sucht meine Nähe. Er ist noch nicht so warm mit Nala, ich denke das braucht Zeit. Wenn sie nicht mehr so stürmisch ist. Wenn er sich mal nähert freut sie sich so doll, das er gleich abhaut. Ist Doch klar, sie müssen auch erst zusammen wachsen. Bella fehlt ihm sehr das weiss ich. fast 6 Jahre 24/7
    Tag und Nacht zusammen und immer gekuschelt. Der Leid tragende ist Sunnyboy, da hilft nur Liebe und Geduld. Ich kann mich garnicht so gehen lassen,
    er braucht mich jetzt mehr als je zuvor.
    Das ist gut so. Ich bin nicht die einzige die leidet.
    Wir Menschen haben nur den Nachteil, daß wir alles was geschieht, analysieren und Revue passieren lassen, immer und immer wieder, bis zur Selbstaufgabe. Ich glaube die Hunde finden sich irgendwann damit ab. Wir tragen diesen Schmerz in uns, weil wir uns bewusst sind, was wir verloren haben. Weil wir immer und immer wieder diese Bilder abrufen und nicht weiter kommen. Dazu kommt, daß man Angst hat ,sein geliebtes Wesen
    könnte im der Erinnerung verblassen. So fügt man sich selbst erneut den Schmerz zu. Dazu die Umstände wie der Hund gegangen ist. Bei meinem ersten Hund wusste ich Monate vorher, das sie nicht
    Mehr lange durchhält. Man hat sich schon Wochen vorher langsam verabschiedet und man wusste, daß es besser für sie ist, eine Erlösung… das ist ganz anders zu verarbeiten…….wir haben noch eine langen Weg vor uns, weil 8,5 Jahre oder 6 Jahre ist nicht das Alter zum Sterben
    Ich wollte Dir noch sagen, Nala wird auch nach der ersten Läufigkeit kastriert. Ich lasse sie aber minimal invasiv kastrieren. Bei Bella lief das super. nuf 2 Löcher im Bauch, die heilen viel schneller. Ist etwas teurer aber viel leichter für den Hund. Alle Tierärzte machen das aber nicht. Es gibt aber genug
    So nun ist aber genug. Ich hoffe die Arbeit hilft Dir auch bei der Ablenkung. Habt einen schönen Urlaub
    Im Gedanken ist Lucy sowieso bei Dir. Abby wird Dir helfen , LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , du belastest mich nicht damit
    Ich fühle mit dir durch und durch

    Ich frage mich auch immer , warum habe ich nichts gemerkt das es Lucy schlecht geht

    Doch alles war normal , bis auf den besagten Morgen

    Ich weine zur Zeit auch jeden Tag und habe wie du einen richtigen
    Flash

    Bei mir kommt alles zusammen am 11 Juli wurde ich nach meiner Nieren op entlassen , dann jetzt der Urlaub Einsicht mit Lucy viele Std verbracht habe
    Und jetzt steht ihr 2 Todestag vor der Türe

    Ich habe zu Lucy ihren 1 Todestag und zu ihren Geburtstagen ein ❤️Ballon mit Brief zu ihr ins 🌈🐾🥀Land fliegen lassen
    An dem Ort wo sie gerne war

    Es tut alles so weh
    Zum Glück habe ich in meinem Umfeld liebe Menschen die mich verstehen

    Nur eine Freundin meinte zu mir , es wäre nur ein Hund
    Und das wäre alles nicht normal ich sollte mir Hilfe suchen

    Aus der Freundin wurde eine Bekannte
    Leute sowie Sandra geht garnicht

    Liebe Petra , mache dir bitte keine Vorwürfe

    Im Nachhinein ist man schlauer, aber du wolltest nicht anderes als ihr zuhelfen

    Und das weiß Bella

    Weißt du Abby soll jetzt bald kastriert werden
    Ich hatte mir vorher nie Gedanken gemacht wegen der Narkose
    Doch jetzt denke ich anders
    Weil hier bei Fellnasen sind soviel Hunde gestorben bei OPs

    Schon komisch

    Ehrlich ich bin hin und hergerissen

    Aber was ist richtig oder falsch

    Kann mir einer die Antwort geben ?

    Wir würden alles für unsere ❤️Fellnase tun

    Ich verstehe so Leute auch nicht , die sagen es war nur ein Hund

    Dann sind das nur Menschen

    Hunde sind für mich die besseren Menschen

    Wie erwähnt ich kann dich verstehen
    Und du brauchst keine Chame zuhaben wenn du über Bella reden möchtest

    Du hast meine Nummer

    Telefonieren oder über WhatsApp kein Ding

    So ich muss mich jetzt hinlegen , ich hatte Nachtschicht
    Bin ein wenig müde

    Abby kommt jetzt mit ins Bettchen

    Wir waren gerade schon eine große Runde

    Fühl dich von mir umarmt

    Bella war nicht nur ein Hund , sie war ein Teil von dir

    Die das sagen sind dumme Menschen

    Alles Liebe für dich

    Lg Anja

  • Petra says:

    Liebe Anja, dann drücke ich mal die Daumen dad alles gut läuft
    Bei Euch mit Abby. Aber warum sollte was schiefgehen. Dein Sohn macht das schon. Wenn er nur etwas von Deinem Charakter geerbt hat, dann wird das klappen. Ich habe Nala schon nach 14 Tagen mit Sunnyboy allein gelassen. Man muss dazu sagen, ich fahre in der Frühstückspause immer
    Nach Hause, Gassi gehen. Am Anfang Mittags auch
    nochmal , inzwischen reicht es , wenn ich ja um 14 Uhr Feierabend hab. Am Anfang hat Nala gerne mal gekläfft, war schon nicht so einfach. Aber jetzt klappt es einwandfrei. Die Routine gibt Sicherheit. Immer derselbe Ablauf, tut sein übriges. Ich leide immer noch sehr unter dem Verlust von meiner Bella. Auf Arbeit sogar Weine ich, wenn es keiner sieht. Keiner weiss, wie weh das tut. Ich sehe sie noch so quicklebendig vor mir und dann ihre traurigen Augen, als sie in der Tierklinik in der kleinen Box lag. Auf einmal war sie so hilflos. Ich könnte schreien vor Schmerz. Immer wieder Kämpfe ich mit den Bildern in meinem Kopf und der Verzweiflung, das ich ihr nicht helfen konnte. 5 Tage
    Hoffen und Bangen….Ich mache mir solche Vorwürfe, bin ich einmal zuviel mit ihr zum Tierarzt?
    Sie würde noch leben, wenn ich mit ihr zu Hause geblieben wäre. Hätte vielleicht Zahn weh, aber sie würde leben. Aber ich wusste doch nicht, daß sie dieses Schmerzmittel niemals hätte bekommen dürfen. Warum bin ich nicht zu einem anderen Tierarzt gefahren, der Zeit hat, um es gleich röntgen zu lassen? Ich bin so wütend auf mich selbst, das alles so katastrophal gelaufen ist. Mein ein und alles
    Hab ich durch meine Schludrigkeit verloren. Zur Zeit habe ich so einen richtigen Rückschlag ein Flashback, ich hoffe das ich mich wieder fange.
    Meine Bella fehlt mir so sehr…. tut mir Leid leid, ich weiss nicht, wem ich es sonst sagen soll. Alle sagen
    Es ist nicht mehr zu ändern. Ich will Dich nicht runter ziehen ,ich glaube ich bin erst am Anfang mit der Trauerarbeit. Du verstehst mich, das weiss ich .Danke für alles, fürs zuhören, gerade Du kannst das am wenigsten gebrauchen. Ich wünsche Euch nur das Beste. LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , ich danke dir für deine lieben Worte

    Ich habe alles für Lucy getan und genauso handhabe ich es mit Abby

    Ich würde sagen Abby wird noch mehr verwöhnt .
    Manchmal denke ich es ist falsch , ich vermenschliche sie zu sehr

    Aber du weißt ja das letzte Kind ist das mit Fell

    Ich hätte auch keine Ruhe Kind und Kegel allein zulassen

    Wir fahren am 27 Juli in den Urlaub
    Zuerst wusste mein Sohn nicht ob er mitfahren soll

    Obwohl er 22 Jahre alt ist bin ich froh das er sich entschieden hat mitzufahren

    Ich muss heute nach 7 Wochen wieder arbeiten , habe jetzt schon bedenken mit Abby

    Habe meinen Sohn vorhin schon eine Moralpredigt gehalten , welche keine er nehmen soll und wo er mit Abby langgehen soll

    Verrückt , ich werde von der Arbeit nachher anrufen ob alles gut geklappt hat

    Ich kann das Kompliment zurückgeben

    Trotz unserer Vergangenheit bist du und ich stark geworden

    Auch wenn wir die eine oder andere schwäche haben

    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute von ganzen Herzen

    Bleib gesund und pass auf dich auf

    Fühl dich umarmt

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Anja, Danke für Deine Zeilen. Du nimmst viel auf Dich, das es allen gut geht, das Du nur Nachtschicht machst, ist ein Zeichen das Du alles für Abby tust. Aber ich bin auch so gestrickt. Würde meine Hunde niemals irgendwo lassen, nur Day ich in den Urlaub fahren kann. Entweder gemeinsam oder garnicht. Als die Kinder noch zu Hause lebten, bin ich auch mal 3 Tage mit den Arbeitskollegen weg gefahren. Aber ich hatte keine Ruhe. Mir war der Urlaub egal. Vor allem abends wollte ich nach Hause. Bei meiner Tochter waren die 2 ja gut aufgehoben trotzdem hatte ich solche Sehnsucht.
    Kollegen verstehen das nicht, ist mir aber Wurscht.
    Übrigens es gibt viele Orte die Dahme heißen ich meine Dahme, unterhalb von Potsdam. Aber auch sehr schöne Gegend. Ich muss gleich los zur Arbeit.
    Das Wetter spielt ja total verrückt. Regenlücke nutzen zum Gassi gehen. Schlimmer ist aber die Schwüle und Hitze. Ich wünsche Dir von Herzen, Glück und Gesundheit. Du bist so ein guter Mensch
    Es wäre an der Zeit, das Dein Körper und Deine Seele heilen. LG und einen schönen Tag Euch

  • Anja says:

    Liebe Petra , da wohnst du super schön

    Wir waren in Grömitz im Urlaub und auch schon in Dahme
    Ist doch echt verrückt

    Ich komme aus Dinslaken das liegt in NRW , Essen , Ist ein Begriff denke ich
    Wir wohnen gute 25 km von Essen entfernt

    Ich bin in
    Dinslakener geboren sogar zu Hause

    Bin dann kurz nach Beeck gezogen weil meine Eltern meinten wie ich 12 Jahre alt war sie müssten sich trennen

    Nach gute 8 Wochen bin ich wieder zurück nach Dinslakener gezogen

    Wie verrückt das war , wenn ich heute mal zurück denke

    Für 8 Wochen so einen Aufstand

    Na ja , ich bin der Ansicht sie hätten besser auseinanderbleiben können

    Aber meine Eltern sahen das anders

    Mit meinen
    Mann und meinen
    Sohn und klein Abby und Lucy im Herzen wohnen wir in Hiesfeld

    Wir 3 haben unsere Arbeit nicht weit entfernt

    Ich mit gerade 700m , mein Sohn mit 1,4 km und mein Mann mit knapp 2 km

    Normal könnte ich zu Fuß gehen , unser Haus liegt in der Sackgasse die direkt am Rotbach liegt

    Aber da ich seit Abby da ist nur noch Nachtschicht mache fahre ich mit dem
    Auto

    Nicht gerade umweltfreundlich ich weiß

    Aber nachts laufen , trau ich mich nicht

    Weil ich schon mal eine nicht schöne Begegnung hatte
    Und seitdem fahre ich

    Leider geht es mir gesundheitlich nicht gut
    Ich Niere filtert nicht mehr richtig
    Immer Auffälligkeiten im Blut und Urin

    Ich wurde 2021 vom Auto als Fussgänger angefahren auf Heiligabend kurz vor der Bescherung

    Seitdem wurde ich schon 2 mal am Bein operiert und eine nächste op steht bald wieder im Raum

    Das Bein will nicht mehr so

    Echt übel 🤢

    Aber ich muss sagen ich versuche das beste zumachen

    Du hast recht , es ist auch heute schwer einen vernünftigen Partner zufinden
    Ich sehe das
    bei meinen Freundinnen

    Heut zu Tage stehen wir selbst unseren Mann

    Ich finde das von dir die richtige Einstellung

    Wichtig ist man ist glücklich , zufrieden und gesund

    Alles andere ist zweitrangig

    Und du scheinst glücklich mit der Situation zu sein

    Und das ist das wichtigste

    Bei uns hat es letzte Nacht sehr stark gewittert
    Abby die kleine Maus hat Panik
    Ich habe dann mit ihr Autogenestraning gemacht
    Irgendwann schlief sie ein

    Wie bei einem Kind

    Heute regnet es hier , wir beide waren schon eine Zeit von zu Hause weg da ging es an zu regnen

    Zum Glück hatte ich Jacke an

    Abby macht der Regen nichts aus

    Jetzt schläft sie ❤️❤️und ich werde jetzt hier und da was machen in der Wohnung
    Das übliche
    Nach 37 Jahren Haushalt nervt mich das alles nur noch

    Aber was muss das muss

    Ich wünsche dir einen schönen Tag

    Ich wünschte ich würde auch so schön wohnen

    Aber leider leider ,,,,,,,,

    Drück dich und sag mal bis dann

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Anja, Dankeschön für Deine Zeilen. Ja mein Lebenslauf ist so ähnlich. Nur das ich nach dem ganzen Strapazen mit den Männern mich entschlossen habe, dann lieber allein aber frei. Wenn ich wollte, Anwärter gab es genug, aber nichts, wo ich meine Freiheit für aufgeben würde…
    Wenn ich mal Hilfe brauche, mit dem Auto oder im Garten, hab ich genug nette Nachbarn. Ich bin übrigens eine Ossipflanze, in Potsdam geboren und
    lebe zwischen Jüterbog und Dahme in einem Dorf, wi aber trotzdem viel los ist. Auch meine Arbeit ist Fussläufig. ..Ich lebe hier zufrieden und glücklich. Meine Töchter wohnen in Berlin und Werder bei Potsdam. Wir sehen uns regelmässig. Krank war ich auch schon, aber das ist überwunden. Mir geht es gut, obwohl ich das nicht gerne laut sage, weil es Pech bringt. Ich fühle mich jedenfalls nicht einsam,
    Solange ich arbeiten gehe bin ich froh, wenn ich dann meine Ruhe habe und die Hunde brauchen mich. Ja du hast Recht, aus allem negativen erwächst etwas Gutes. Wie Phoenix aus der Asche.
    Komisch ist es schon, das wir so ähnliches erlebt haben und auch fast zur selben Zeit Geburtstag haben und unsere Mütter sind beide im Oktober 2019 verstorben , wi
    o lebst du denn eigentlich? LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , das gibt’s doch nicht

    Aber irgendwie hatte ich es geahnt , deswegen habe ich mein Geburtsdatum auch genannt

    Ich bin morgens fünf Minuten vor fünf geboren

    Unsere Charaktere werden viele paralle haben

    Ich kämpfe für das was ich erreichen will wie eine Löwin

    Mein erster Mann hatte auch ein Alkoholproblem deswegen ist meine erste Ehe in die Brüche gegangen
    Heute denke ich vielleicht waren wir auch zu jung als wir geheiratet haben
    Ich war gerade am 17 Jahre und vier Monate und er 21 Jahre

    Ich habe zwei wundere Kinder von ihm
    Raphael 37 und Nataly 35

    Ich habe wegen der Kinder versucht die Ehe lange aufrechtzuerhalten

    Bis ich dann krank wurde und ich Magersüchtigen wurde und bei einer Größe von 165 cm nur noch 42 kg wog

    Mein Arzt öffnete mir die Augen

    Ich höre ihn noch wie heute sagen , Mädchen trenne dich von dem sonst siehst du bald die Radieschen von unten wachsen

    Ich trennte mich von ihm
    Ging ins Frauenhaus

    Hatte schnell eine Wohnung

    Das übliche folgte er bezahlte keinen Unterhalt und und und ,,,,, das was man so kennt

    Doch ich schaffte es und baute mir und den Kindern eine neute Existenz auf

    Klar war es nicht von jetzt auf gleich
    Aber rom wurde ja nicht in einer Nacht gebaut

    Dann lernten ich meinen Mann kennen und habe mit ihm unseren Sohn Maurice bekommen

    Dann folgten Krankheiten bis ich letztendlich vor 4 Jahren Krebs erkrankt bin

    Und irgendwie Schlenker ich mich mein ganzes Leben schon durch

    Der da oben will mich noch nicht 4 mal bin ich den schon von der Schüppe gesprungen

    Irgendwas muss ich wohl noch erledigen

    Mein Ex Mann ist mittlerweile Tod

    Wie meine Tochter mir das erzählte habe ich obwohl er mir einiges angetan hat geweint

    Man hatte ja auch schöne Zeiten

    Ich weiß nicht , vielleicht hast du ja WhatsApp

    Dann könnte ich dir mal Abby zeigen

    Ich wünsche dir einen schönen Tag

    Heute ist Dienstag
    Der Tag der immer mit Trauer erfüllt sein wird

    Doch leider können wir nichts mehr ändern

    Erinnerungen ist das einzigste was bleibt

    Unsere ❤️Fellnasen gehabt zuhaben war ein schönes und einzigartige Geschenk

    Ich schicke unseren süßen ein Paket ins 🌈🐾Land und hoffe das sie nicht so traurig sind wie wir

    Mach dir keinen Kopf , es ist alles gut sowie es ist

    Vielleicht meldest du dich doch irgendwann

    Ich wünsche dir einen schönen Tag

    Ich habe da noch eine Frage wo lebst du

  • Petra says:

    Hallo liebe Anja, ich weiss, dafür das ich soviel schreibe könnte ich auch telefonieren…..da hast du vollkommen Recht. Ich habe da irgendwie eine Blockade, keine Ahnung. Vielleicht tue ich es noch.
    Jedenfalls rate mal, wann ich Geburtstag habe…..
    Am 20.April kurz vor Mitternacht, 3 Minuten vor dem
    21.April. Bin aber 6 Jahre Älter als Du. Krass oder.?
    Ja alles nur Zufall. Aber schon witzig. Ich bin auch so ein Typ Mensch, nahe am
    Wasser gebaut, aber Kämpfe für meine Ziele ohne Rücksicht auf meine Gesundheit. Hunde spielen in meinem Leben fast die wichtigste Rolle neben meinen Kindern, Logo. Ich suche auch gerne bei allem zuerst bei mir die Schuld und ich nehme auch gerne Schuld auf mich. Dann versuche ich alles um es wieder gut zu machen
    Bei Maddox und bei Bella konnte ich nichts wieder gut machen. Ich finde auch viele Punkte die ich falsch gemacht habe. Mir selber zu verzeihen, das lerne ich gerade. Aber das ist verdammt schwer.
    Ich glaube auch, daß es mehr gibt als nur Zufall. Ich glaube das alles vorher bestimmt ist. Etwas Einfluss
    hat man, aber das meiste passiert so oder so. Also, liebe Anja, ich weiss nicht, ob ich den Mut aufbringe
    zu telefonieren. Danke das Du soviel Verständnis hast. LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , du hast recht es ist erstaunlich wie viele parallele in unserem Leben sind

    Ich bin am 21 April 54 Jahre alt geworden

    Ich frage mich immer warum , ist mein Leben so verlaufen

    Ich habe auch schon einmal an eine Rückführung gedacht , muss ehrlich sein
    Ich habe ein bisschen Angst davor zu erfahren wie ich früher war

    Bekomme ich es vielleicht nur alles zurück wie ich mit anderen
    Menschen umgegangen bin

    Ich weiß nicht ,,,,,,,,

    Meine Freundin belächelt das immer

    Aber da muss doch was sein

    Bekommen wir irgendwann mal antworten auf alles

    Fakt ist , wenn wir nicht so stark wären
    Würden wir an das erlebte zerbrechen

    Ich bin stark und doch sensibel , emotional und doch schwach , leicht verletzbar

    Und andersrum kämpfe ich wie eine Löwin

    Da waren die beiden Fellnasen Ersatz für deine Kinder

    Wie süß , du bist Oma

    Das ist ja was ganz tolles

    Mein Mann wollte erst keinen
    Hund

    Die üblichlichen ausreden
    Doch ich setzte mich durch und holte mir die kleine Lucy

    Lucy war wie Abby von ihm voll geliebt

    Sollen wir nicht doch Nummern austauschen
    Ich gebe dir mal meine Nummer wenn du Lust hast melde dich einfach

    017681010657

    Ich würde mich freuen

    Lg Anja

  • Petra says:

    Also insgesamt 5 Halbgeschwister…..2 von meinem richtigen Vater und 3 von meinem Stiefvaters Seite aus

  • Petra says:

    Ich wundere mich langsam, das ich immer wieder Ähnlichkeiten in unseren Lebensläufen entdecke. Schon merkwürdig…..Meine Mutter ist in der Nacht vom 8.10 zum 9.10.2019 verstorben. Ich konnte mich von ihr verabschieden, sie war 4 Stunden tot und war noch zu Hause.Also auch im Oktober. Mein Halbbruder, den ich aber nie kennen
    Lernen durfte hat sich vor 2 Jahren erhängt. In der Garage an Karfreitag. Nur mit dem Vater das ist bei mir anders. Mein Erzeuger wollte mich kennenlernen als ich 16 war Kurze Episode danach Abbruch. Stiefvater war ein Alkeholiker, 3 Halbgeschwister zu denen ich kaum Kontakt Pflege. Es passt irgendwie nicht mit und. grossgeworden bei der Oma. Schon immer Einzelgänger gewesen. 9 Jahre nur verheiratet, Mann hat auch getrunken. Habe 2 Töchter, die beide keinen Kontakt mehr haben zu ihm. Bin seit knapp 18 Jahren Einzelkämpfer. Aber bin glücklich mit meinen Kindern 35 und 34 Jahre alt 1 Enkelkind 2 Schwiegersohn. Kurzbeschreibung
    Jedenfalls komme ich sehr gut alleine klar, kenne es
    garnicht anders. Hatten seit 20 Jahren immer einen Yorkie. Bis die Kinder Auszügen, dann wurden es 2 Yorkies. Das ist für mich wie meine Kinder…..und dann diese grauenvollen Erlebnisse. Vielleicht verdanke ich es meiner Vergangenheit, das ich es immer wieder schaffe weiter zu machen. Das Leben
    Ist schon manchmal ungerecht. Trotzdem immer positiv bleiben, Dir wünsche ich das Du gesund und glücklich bleibst. Irgendwann muss es wieder
    Licht werden, es heisst ja das auf und ab des Lebens. Jetzt ist erstmal das auf dran….LG Petra

  • Petra says:

    Liebe Anja, mach Dir bitte keine Sorgen, alles was Du schreibst, ist einfach so wahr. Das Du Deinen Vater auf diese furchtbare Weise verloren hast, ist für Dich ein Albtraum. Wie sollst Du damit richtig abschließen, wenn Du einfach zurück gelassen wurdest und Du niemals erfahren wirst, was Deinen Vater so gequält hat, das er keinen anderen Weg mehr sah. Da spielen soviele Dinge mitrein. Eigentlich ist das die grausamste Art seine Familie zu verlassen. Derjenige ist so in einem Tunnel, das er nicht weiterdenkt, wie es Euch damit geht. Das alles spielt auch in Deine Gesundheit mit rein. Jetzt kommt es darauf an, das Du auf keinen Fall die Schuld bei Dir suchst. Dein Vater würde Dir das auch sagen, das Du damit nichts zu tun hast. Ich glaube auch das Lucy Dir endlich dieses Gefühl von Zuverlässigkeit und grenzenloser Liebe gegeben hat. Nun musst Du ohne sie durch diese Schwierigen Zeiten gehen. Klar man hat ja Familie,
    Aber es ist nicht das gleiche. Ich denke aber auch, ohne Dich persönlich zu kennen, das Du eine sehr starke Persönlichkeit bist. Ich hätte Dir nur gewünscht das Lucy irgendwann an Altersschwäche
    gegangen wäre. Es tut mir so Leid, ich hoffe das du mit Abby auch unzertrennlich wirst. Ich wünsche mir das für mich auch, daß es mit Nala immer schöner wird. LG Petra

    • Anja says:

      Liebe Petra , alle sagen mir das ich eine starke Frau bin
      Doch an manchen Tagen Zweifel ich dadran

      Ich kann mein Vaters Grab nicht besuchen ohne zuweinen

      Es ist so wie mit der Trauer um Lucy

      An manchen Tagen kommt man besser damit zurecht wie an anderen Tagen

      Ich habe mit meiner Mutter die im Oktober 2019 verstorben ist und mit meiner Schwester den Kontakt nach meinen Vaters Tod abgebrochen

      Da ist soviel passiert

      Das schlimmste war die wollten nicht das ich mich von ihm verabschiede

      Zum Glück habe ich Freundinnen die beim Gericht arbeiten , die mir mit Rat und Tat bei Seite standen

      Zum guten Schluss habe ich es geschafft das ich mich noch von ihm
      Verabschieden konnte

      Er hat die Lucy eine große Lücke in mrinlenen hinterlassen

      Doch ich muss damit leben

      Dank meines Mannes und meines Sohnes schaffe es es

      Wir haben noch viele schöne Jahre mit unseren ❤️Fellnasen vor uns
      Wir versuchen jeden Tag als Geschenk zusehen auch wenn der eine oder andere Stein uns im Weg liegt

      Du bist auch stark

      Was ich nie verlernen werde , ist immer das Gute im Menschen zusehen

      Das Leben ist nicht leicht
      Leider

      Alles Liebe für dich und deiner Familie

      Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Anja says:

    Liebe Petra , es gibt immer den einen oder anderen Hundebesitzer die ich absolut nicht verstehe

    Auch wenn ich sehe wie sie ihre Hunde an einer Hauptstraße ohne Leine flankieren lassen
    Ich wohne z.B in einer Sackgasse die zum Rotbach führt , wieviele ihre Hunde ohne Leine einfach vorlaufen lassen
    Oder auch Kinder

    Das ist nicht normal

    Ich lasse meinen Sohn Maurice ist 22 Jahre noch niemals mit Abby rausgehen

    Abby ist so unberechenbar
    Sie hört gut aber wehe es weht ein Blatt auf der Straße
    Bei ihr muss ich mit allem rechnen

    Bei Lucy war das alles kein Ding

    Ich versehe dich durchaus das du dich umguckst

    Man zieht überall die Gefahr

    Lieber achtsam sein und alles schlechte in Erwägung ziehen

    Ich bin auch so ich glaube damit fährt man besser

    Ich hoffe das ich nicht Zuviel Emotionen in dir hochkommen lassen habe
    Das wollte ich nicht

    Sollte es so sein dann tut es mir vom ganzen Herzen leid

    Ich weiß wie ich dadran zuknacken habe das Lucy nicht mehr bei mir ist und in deinem Fall ist es noch schlimmer

    Ich weiß wie schlimm es ist das meine Vater doch umgebracht hat vor 11 Jahre

    Jemand zuverlieren wegen Krankheit ist schon schlimm
    Aber wegen eines Unfalls , selbsrmorge oder weil Man attackiert worden ist ist noch viel viel schlimmer

    Fühl dich aus der Ferne umarmt

    Alles Gute und liebe
    Passt auf euch auf und bleibt gesund

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Soll natürlich heißen, durch die Gasse gegangen
    Und wenn er beisst, sorry diese Tippfehler immer, aber man kann es sich ja zusammenreimen….

  • Petra says:

    Vielen Dank Anja für Deine guten Wünsche. Ich wünsche Euch auch das ihr vor allem schlechtem
    verschont bleibt, Euer Schutzengel Lucy passt auf Euch auf. Deine Sinne sollen immer geschärft sein, unsere kleinen Vierbeiner brauchen unseren Schutz.
    Ich drehe mich mittlerweile beim Gassi gehen immer wieder mal um. Garnicht so einfach, das coole Frauchen zu spielen, die kleinen Fellnasen merken es sofort wenn man unsicher ist. Ich bin erst wieder durch die Gassi gegangen, als es hieß, die Schäferhunde sind beide gestorben, also etwa 3 Jahre. Jetzt haben die Leute einen Cockerspaniel. Also keine Gefahr mehr, in dem Sinne. Aber es gibt
    noch einen Idioten, mit dem Fahrrad, lässt seinen Schäferhund immer frei laufen. Auf meine Bitte ihn anzuleinen, kam die Antwort ich brauche keine Angst haben, wenn er bemisst, schlägt er ihn tot……
    kam mir noch hinterher gefahren und rief, ich kann meine Hunde runterlassen. Ich schrie ihn an, das ich ihn Anzeige. Dieser Mensch ist so ein Arschloch. Ich
    Bin nur am aufpassen, wo wieder sein Fahrrad steht
    Mag sein das der Hund keinen tötet, aber ich hatte schon so eine brenzlige Situation, wo er fast über meine hergefallen wäre , weil Sunny vor Angst bellte
    Ich kann Dir sagen, die Hunde denken alle ,sie müssen das selber regeln, weil die Führung total versagt. So wie bei Euch diese Frau…….einfach ohne Worte. unsereins hat dann kaum Handlungsspielraum. Laut Gesetz sind Hunde Sachgüter……so ein Schwachsinn. Von dem seelischen Schaden und dieser Wut die man hat, ganz zu schweigen. Ich hoffe wirklich, daß Dein und mein Leben mal abgesehen von der Familie natürlich, in Zukunft geschützt wird und das die Wunden heilen können. All diese bösen Dinge sollen dort bleiben wo sie herkommen. Fühl Dich umarmt und drück die kleine Abby für Lucy mit. LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , ich kann es garnicht mit Worten fassen wie es mir leid tut was dir und deinen süßen Fellnasen wiederfahren ist
    Während des Leides liegen mit Tränen übers Gesicht , ich musste mich erstmal fassen

    Hier läuft auch so eine Bestie bin Schäferhund rum , mary so heißt der Hund hat zwei Hunde auf dem Gewissen

    Mittlerweile trägt der Hund ein
    Maulkorb

    Das Frauchen von Mars ist nicht in der Lage sie zuhalten
    Läuft an flexi , ehrlich da frage ich mich was läuft schief bei ihr

    Ich habe mir auch schon ausgemalt wie ich handeln würde aber Theorie und Praxis sind zweierlei

    Ich denke ich wäre auch erstarrt vor Schreck

    Ich denke sowas und deinen Hund durch einen Unfall zuverlieren ist das schlimmste was einen passieren
    Kann

    Ich denke das man sich immer vorwürfe macht , so wäre ich zumindest

    Um so sehr wünsche ich dir von ganzen Herzen das ihr ein glückliches gesundes Leben habt
    Und das du , deine Familie und deine Lieblinge von allen Schicksalen verschohnt bleibt

    Fühl dich umarmt

    Naja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Hallo Anja, Danke für Deine mitfühlend Worte. Ja der Tag an dem Maddox totgebissen wurde, war an meinem 54. Geburtstag. Bin abends noch spazieren mit Maddox damals noch nicht 6 Jahre alt und Sunnyboy 1 Hahr und 7 Monate. Ich ging durch eine Gasse und da haben sich 2 Schäferhunde vom Grundstück runtergeschlichen und haben uns verfolgt. Ich hab mich umgedreht weil meine beiden
    So langsam waren. Da standen die 2 Schäferhunde vor uns. Ich wusste das etwas nicht stimmt, die waren auf Angriff aus. Ich riss meine Beiden an der Leine hoch, ich hatte plötzlich unnatürliche Kraft. Ich hielt beide so hoch Ich konnte, es nützte nichts denn 1Schäferhund war auf Jagd auf meinen Maddox, er sprang hoch, schnappte ihn und biss dich in seinem
    Rücken fest. Ich konnte weder schreien noch den Hund irgendwie treten, ich hatte keine festen Schuhe an. Ich zog an der Keine, aber er ließ nicht los. Jetzt schüttelte er meinen Liebling, er war starr
    Vor Schock. Irgendwann konnte ich ihn zu mir ziehen. Die ganze Zeit hielt ich Sunnyboy ganz hoch, er schrie regelrecht vor Angst der kleine. Ich dachte nur wenn ich ihn jetzt runterlasse, wird er auch angegriffen. Maddox regte sich nicht mehr, mein Tshirt war blutgetränkt. Ich rannte mit beiden Hunden zu meiner Arbeit, knapp 200m
    Ich schrie, hab nach meiner Tochter gerufen die hatte schon Feierabend. Meine Arbeitskollegin fuhr mit uns zum Tierarzt. Alles umsonst , Maddox war tot. Dann Sunnyboy untersucht, weil er auch Blut an der Pfote hatte , aber ihm ist gottseidank nichts passiert. Das Blut war von Maddox . Das war der schlimmste Tag in meinem Leben. Man funktioniert
    Nur noch. Ich stand fast 2 Wochen unter Schock, tat alles nur mechanisch und mein armer Sunny
    boy, es war so furchtbar. Auch als Bella dann bei ins war dauerte es noch Jahre bis ich es verdaut hatte.
    Und dann passiert das mit Bella. Blutiger Durchfall durch falsche Medikamente. 5 Tage Kampf ums Überleben, alles umsonst. Auch mit knapp 6 Jahren, diesmal an Bellas Geburtstsg. Ich frage mich was man getan hat, das man so sehr bestraft wird. und was können die armen kleinen Hunde dafür…..Einfach unfassbar……Liebe Anja, ich wollte Dich jetzt nicht noch mehr schockieren. Aber so war es. Ich glaube es manchmal garnicht. Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für die Zukunft und ich Danke Dir für Deine lieben Wünsche, ich kann die gut gebrauchen. Wenn nochmal was passiert, drehe ich ganz durch. Auch für Sunnyboy ist es alles katastrophal. Aber ich schenke ihm soviel Liebe, es wird schon. Liebe Grüsse Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , ich bin froh das ich nicht alleine so gedacht habe
    Ich dachte schon ich wäre ein Unmensch

    Es tut mir von ganzen Herzen leid das der kleine Maddox so ein schreckliches Schicksal wiederfahren ist

    Wie schlimm muss das für dich gewesen sein

    Heute habe ich erfahren , das Max er ist der Hund meiner Freundin schlecht zurecht ist

    Unsere ❤️Fellnasen bereiten uns sehr viel Freude

    Jedoch auch viel Herzschmerz wenn sie krank sind

    Ich wünsche dir für deinen Sunnyboy und für Nala viele schöne gemeinsame Jahre

    Das Glück und Gesundheit euch für immer begleiten möge

    Alles Liebe von ganzen Herzen

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Anja, ich Danke Dir für Deine Worte. Ja ich habe auch eine neue Hündin. Sie ist genau das Gegenteil von Bella. Sie wächst viel schneller, ist jetzt schon doppelt so gross wie Bella in dem Alter war. Muss noch viel lernen, ja und auch ich habe manchmal laut gesagt, Hilfe, ich will meine Bella wiederhaben. Aber das ist ganz normal, Das war bei den anderen Hunden auch so, am Anfang ist es schwer Die Trauer auf der einen Seite und der anstrengende neue Hund auf der anderen Seite. Aber je mehr man sich darauf einlässt, umso schneller wächst man zusammen. Wir sind auf einem guten Weg. Hergeben würde ich sie nicht mehr. Sie hat auch eine sehr liebe anhängliche Seite. Ich denke jeden Tag an Bella, ich widme ihr bewusst jeden Tag Zeit, in der ich intensiv an sie denke. Dabei lächle ich inzwischen auch schon, aber danach Weine ich. Das ist auch gut so, nur so kann man es aushalten. Sunnyboy ist jetzt fast 8 Jahre alt, für ihn ist es auch anstrengend. Er hat sich aber schon gut an Nala gewöhnt. Er tut mir auch leid. Der 3. Partner inzwischen für ihn. Erst Maddox, der wurde an der Leine von einem Schäferhund totgebissen als er knapp 6 Jahre war. Sunnyboy war
    noch keine 2 Jahre. Dann Bella, sein Frauchen fast 6 Jahre an seiner Seite. Ein Herz und eine Seele. Und nun Nala, das ist schon harter Tobak. Aber nach der Gewöhnung wird alles besser. Wenn ich entspannt bin, sind es die Wauwis auch. Hündinnen sind anhänglicher als Rüden . Für Sunnyboy ist es auch besser. Du siehst also, wir sind auch auf einem guten Weg. Rückschläge gibt es auch, aber jedes Fellchen hat seine guten und schlechten Seiten, genau wie wir auch, ganz normal. Trotzdem ist es schwer nochmal neu anzufangen…..Das ist die Prüfung…..LG Petra mit Sina, Maddox und Bella im Herzen und Sunnyboy und Nala an der Seite

  • Anja says:

    Liebe Petra , das hat mir schon mal jemand gesagt , das Lucy ihr Leben gegeben hat für meins

    Ich weiß auch das Lucy mir Abby geschickt hat
    Damit ich an der Trauer nicht zerbreche

    Ich bin sogar überzeugt das ein Teil meines verstorben Vater bei Lucy in Lucy wsr

    Es gibt soviel was man nicht erklären kann

    Genau wie ich damals in der Rheumaklinik war und ich nur von meinen Vater träumte

    Als ich aufwachte erzählte ich das meine Bett Nachbarin

    Zwei Tage später haben die meinen Vater Tod aufgefunden

    Er hat sich da von mir verabschiedet

    Denn eine ganze Nacht nur von meinen Vater träumen und Dinge wo ich noch viel zu klein war um es wissen zumüssen

    Manchmal wünschte ich mir auch ich wäre nicht so nah am Wasser gebaut , aber so bin ich eben

    Ich danke dir für deine lieben Worte und wünsche dir alles Gute von ganzen Herzen

    Hast du auch einen neuen Hund ?

    Es hilft die Trauer besser zuverarbeiten

    Ich liebe Abby mittlerweile wie Lucy
    Am Anfang gestaltete sich es sehr schwierig

    Doch das ist normal

    Habe ich mir sagen lassen
    Weil man am Anfang viel zu viel vergleicht

    Ich weiß man sollte es nicht doch ab und an erwische ich mich dabei leider 😬😂

    Pass auf dich auf und bleib gesund

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Liebe Anja, Du bist genau richtig, so wie Du bist. Ich verstehe Dich total und es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als man denkt. Ich glaube sogar, daß Lucy Dir das Leben gerettet hat. Sie hat gespürt das einer von Euch beiden gehen muss. Deshalb ist Sie gegangen, ohne Dich wäre sie eingegangen. Du hast noch viele glückliche Jahre vor Dir und ein Teil von Lucy lebt in Abby weiter. Nicht umsonst hattest Du diesen Traum. Und Du bist bestimmt nicht verrückt, das kann nur jemand sagen, der unser Mitleid verdient. Denn derjenige hat nie erfahren, was es bedeutet bedingungslos geliebt zu werden und ein Lebewesen so schmerzhaft zu vermissen.
    Diese Menschen haben nicht diese Feinfühligkeit, sie meinen es nicht Böse, sie ticken einfach anders.
    Ich wünsche Dir mit Lucy im Herzen und Abby an Deiner Seite alles Glück der Welt. LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , du hast recht
    Man versteht jetzt vieles nicht doch im nachhinein versteht man einiges
    Und alles setzt sich wie ein Puzzle zusammen

    Ich bin im Juni 2020 erkrankt einige ops folgten , dann wurde ich Heiligabend 2021 noch angefahren

    Ab März träumte ich immer von meinen verstorbenen Vater

    Ich war schwimmen erst war das Wasser so groß wie ein Ozean und mein Vater stand einzig klein am Land

    Jeden Abend träumte ich den gleichen Traum nur mit dem unterschied das , das Wasser immer weniger wurde
    Solang bis es nur noch ein kleines Bächlein war und mein Vater ganz nah bei mir stand

    Ich dachte mir passiert was
    Aber Lucy war damit gemeint

    Wenn du möchtest gebe ich dir meine handy Nummer , dann kann ich dir Bilder von Lucy und Abby schicken

    Viele Freunde von mir verstehen nicht wie ich immer noch um Lucy trauern kann

    Eine Freundin von mir meinte , ich sei nicht normal
    Ich gehöre zum Arzt

    Lucy war doch soviel mehr als ein Hund

    Menschen können so gemein und grausam sein

    Warum nur ?????

    Manches im Leben muss man einfach nicht verstehen

    Aber vielleicht irgendwann mal ,

    Lg Anja

  • Petra says:

    Danke liebe Anja, ich bin froh das es Menschen wie Dich gibt. Die darüber reden, was tief in Ihnen vorgeht. Das Leben ist wirklich ein Rätsel mit 7 Siegeln, so wie Du es immer gesagt hast. Manche Dinge muss man einfach so hinnehmen und man wird es niemals verstehen. Aber ich glaube auch, daß alles trotzdem nicht ohne Grund passiert, es ist eine Art Prüfung. Irgendwann wird sich das Puzzle zu einem Bild zusammen fügen. Pass auf Dich auf, LG Petra

  • Anja says:

    Liebe Petra , auch ich danke dir für deine lieben Worte

    Heute ist Lucy 23 Monate nicht mehr bei mir

    An manchen Tagen ist es sehr schwer mit der unendlichen Sehnsucht zurechtkommen

    Lucy war ein ❤️Wesem
    Ich versuche ein glückliches Leben zuführen auch wenn ich gesundheitlich schon an der Grenze bin

    Ich versuche vieles positiv zusehen

    Denn man muss sich vor Augen hält es gibt immer noch schlimmeres
    So geht es irgendwie

    Ich wünsche dir auch , Glück und weiterhin viel Kraft
    Bleib gesund und pass auf dich auf

  • Anja says:

    Liebe Petra , keiner von uns hätte das Leben aufs Spiel gesetzt

    Wir hätten alles für das lieben unserer ❤️Fellnasen getan

    Doch leider wollte es das Schicksal und wir müssen uns fügen

    Ich habe auf Babys Seite geschrieben das Sarah dich keine vorwürfe machen soll und kurz erklärt wie es bei mir war
    Nicht um Mitleid zubekommen sondern das man nichts merkt was für Krankheiten in einen schlummern

    Ich kann dir leider auch keinen Rat geben wie und wann die Trauer aufhört
    Lucy ist bald 23 Monate nicht mehr bei mir und an manchen Tagen kann ich reden und lachen über unsere gemeinsame Dame Erinnerungen
    Und dann sind wieder Tage darunter wo ich nur weine
    Sowie gestern , ich hatte Ilka das Video geschickt wie ich Lucy mit nur 10 Wochen abgeholt habe

    Es tut so weh ,,,,,

    Ich wünsche dir alles Liebe von ganzen Herzen

    Fühl dich umarmt

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

    • Petra says:

      Liebe Anja, ich Danke Dir von Herzen für Deine lieben Worte. Ich lese hier immer wieder auch Deine Leidensgeschichte. Immer wenn ich an meine Bella denke, gehe ich hier auf diese Seiten
      Und mir wird bewusst, wie sehr manch einer um sein geliebtes Fellknäuel trauert. Es tut gut sich gegenseitig Mut zu zusprechen. Ich wünsche Dir
      Das Du mit Lucy im Herzen und Abby an Deiner Seite Dein Leben gesund und glücklich lebst. Ich versuche auch ein normales zufriedenes Leben zu führen. Meine Bella ist immer dabei, so tief in meinem Herzen……

  • Petra says:

    Meine süße kleine Mausi, ich hoffe dort wo du jetzt bist geht es Dir gut. Es ist nun schon über 2 Monate her das du auf grausame Art aus dem Leben gerissen wurdest. Du fehlst mir so unendlich. Du warst immer neben mir egal wo ich war. Du warst auch verrückt nach deinem Ball. Das war unser Ritual und du liebtest es, wenn ich ihn warf. Sunnyboy vermisst Dich auch so sehr, er hat doch gerne mit Dir gekuschelt, ihr habt Euch immer beide in eine Kuschelhöhle gequetscht, es war alles immer nur ein grosses Fellknäuel zu sehen. So süss.
    Manchmal denke ich das ich Dich im dunklen Flur stehen sehe, so gross ist die Sehnsucht nach Dir. Unfassbar das so etwas schlimmes passieren konnte. Wie soll ich jemals ohne Dich klarkommen.
    Sunny hat sich auch verändert, ich glaube er trauert sehr um Dich. Aufmuntern klappt immer nur kurz.
    Meine kleene Schnecke, warum nur, ich habe keine Tränen mehr. Wir waren nie einen Tag getrennt. Und dann musstest du 5 Tage in der Klinik bleiben, obwohl alle dort sehr nett waren. Was hätte ich getan um dir das zu ersparen. Es war die einzige Hoffnung. Du konntest nichts mehr fressen und dein Darm war so entzündet es kam immer Blut mit raus bis du so blutarm warst, das sie Dir keines mehr abnehmen konnten. Eine Bluttransfusion hätte dein Kreislauf nicht verkraftet. Es ging um Leben und Tod
    Und doch warst du so lieb und dein süsses Hrsicht hat mich verwundert angeschaut und du hast gebellt wenn ich wieder gehen musste, bis du heiser warst. Am 3.Tag haben sie mir gesagt ich solle nicht mehr zu Dir kommen, du leidest zu sehr unter der Trennung. niemals hätte ich gedacht das wir getrennt werden, niemals, du warst mein ein und alles. Sunnyboy natürlich auch, er ist genauso lieb, aber eben anders. Die Nähe zu mir hast du von Anfang an immer gesucht. Es war so schön dein kuscheliges Fell zu streicheln oder mir Dir auf dem Arm in der Küche zur Radiomusik zu tanzen, aus lauter Übermut. Sunny der alte Brummbär musste auch so manche Liebkosung aushalten. Aber Du hast dein Köpfchen ganz lange auf meine Schulter gelegt. Das war das schönste Geschenk und einfach
    echte Zuneigung ohne Zwang. Das hört sich komisch an. Aber es stimmt. Wir waren ein gut eingespieltes Team. Alles war schön und alle waren glücklich. An Deinem 6. Geburtstag endete das Glück und Angst und Verzweiflung traten von heute auf morgen ein. Es war so furchtbar. ich hätte alles getan, dich zu retten. Ich hoffte du schaffst es. Es war die Hölle, hilflos zuzusehen, wie es Dir immer schlechter ging. Also Einverständnis gegeben für die Not OP. Hoffen und Bangen. Aber so ein kleiner Hund, hat doch nichts zuzusetzen. Mit der langen Narbe am Bauch lagst Du da. Meine Bella war tot. Tot, meine kleine Kuschelmaus. Eine Haarlocke und ein Pfötchenabdruck sind übrig geblieben, von dem lebenslustigen zum Spiel auffordernden kläffenden
    Mädchen. Alles vorbei. Wenn Tränen Dich zurückholen könnten, dann wärst du schon lange wieder in meinen Armen. Du warst immer nur lieb und hast mir soviel Freude bereitet. Danke Bella, ich liebe Dich solange ich lebe und ich hoffe Du bist da oben und wartest auf mich. Sunnyboy kann es nicht sagen, aber er leidet genauso. Ich muss für ihn da sein, er tut mir so Leid. Mein Engel im Hundepelz da oben, ich denke immer an Dich. Du fehlst…….

  • Uwe Jahrsetz says:

    Liebe Petra,
    man ist nicht nur machtlos, man ist von der Ohnmacht der Trauer wie betäubt. Worte können helfen, die Trauer um das geliebte Fellchen zu bearbeiten, im besten Fall mit der Zeit nachhaltig zu verarbeiten. Wenn nicht schon geschehen, verliert man nach solchen Erlebnissen den Glauben an fast alles an das man geglaubt hatte. Auch den an Gerechtigkeit und Fairness im Leben. Das Lebewesen voll von Treue und Liebe zu uns wird uns vom Schicksal aus den Händen gerissen. Warum? Das ist nur eine Frage von -zig die man herausschreien will. Ich finde noch keine Antworten. Es bleibt uns in unseren unendlichen Verlusten nur die Gewissheit geeint zu sein und alles erdenklich mögliche getan zu haben, dass unsere Lieblinge ein wunderbares Leben hatten. Und sie hatten es gehabt. Unabhängig davon wie lange sie es genießen durften. Es stimmt, dafür, dass sie bei uns waren können und dürfen wir dankbar sein. Und wir werden sie irgendwann wiedersehen. Davon bin ich felsenfest überzeugt.
    Trauernde Grüße

  • Anja Baum says:

    Liebe Petra , lass Leben ist ein Buch mit viele Siegel

    Als mein Vater dich damals unbeachtet , lag ich in der Rheumaklinik

    Wie ich morgens aufwachte erzählte ich meiner Bett Nachbarin das ich die ganze Nacht von meinem Vater geträumt habe , sie meinte das wäre kein gutes Zeichen
    Ich belächelte es
    Doch schon zwei Tage später bekam ich dann die schreckliche Nachricht das mein Vater doch umgebracht hat
    Todeszeitpunkt war der Tag an dem ich von ihm geträumt habe
    Also in der Nacht

    Dann einige Wochen bevor Lucy gehen musste , träumte ich jede Nacht vom schwimmen

    Erst im Ozean mein Vater war ganz weit weg
    Doch von Traum zu Traum wurde der Ozean zum Meer , zum Fuß und anschließend zum kleinen Bach und mein Vater kam
    Um so weniger das Wasser war immer näher

    Ich dachte das ich gehen muss das der Krebs gestreut hat
    Doch dann musste ich Lucy gehen lassen

    Das kann doch kein Zufall alles sein

    Auch das ich träumte Lucy lag auf der Wiese mit ihrem ❤️Ball und dadraus stand Abby

    Lucy hat mir Abby geschickt , das weiß ich
    Ohne Abby hätte ich das alles nicht überstanden

    Wir können gerne mal telefonieren wenn du möchtest vieles lässt sich leichter sprechen

    Gib mir Bescheid

    Ich habe hier auf Fellnasen wunderbare Freunde in der Ferne getroffen und Mittlerweile haben dich dadrsus Freundschaften gebildet

    Der Tod von Lucy hat mir auch viele Freunde geschenkt und das gute ist wir fühlen alles gleich
    Und da ist keiner dabei der einen belächelt

    Melde dich einfach
    Ansonsten wünsche ich dir viel Kraft

    Drück dich ganz lieb
    Anja

    Ich muss jetzt mit Abby raus

  • Petra says:

    Liebe Anja, lieber Uwe, ich danke Euch für Eure Worte und es tut gut, daß man nicht allein mit seiner Trauer ist . Ich glaube das manche Dinge einfach passieren und man total machtlos ist. wieso kann so ein unschuldiges kleines Lebewesen aus dem Leben gerissen werden und warum wiederholen sich solch grausame Erlebnisse. Was will einem das Leben damit sagen? Man soll ein Tier niemals zu sehr lieben, sonst wird es einem genommen? Ich bin nicht abergläubig, aber ich versuche niemals mehr irgendwelche Wünsche zu äußern. Ich nehme alles so wie es kommt. Man sollte sich niemals zu sicher sein, daß es immer so bleibt. Morgen schon kann sich Dein Leben komplett ändern. Genieße den Moment und sei dankbar für die schönen glücklichen Stunden. Ich hoffe das die Zeit den Schmerz erträglicher macht. Manche Dinge sind nicht zu verstehen, man muss damit leben. Das ist die schwierigste Aufgabe. Wenn ich mir nochmal ein Leben wünschen könnte, ich würde alles wieder genauso machen. Auch wenn es bedeutet, tiefe Trauer und Schmerzen zu erleiden, die Zeit die ich mit meinen geliebten Hunden hatte, wiegt all das auf… tausendmal. Wir werden unsere Lieblinge niemals vergessen. Sie begleiten uns bis wir uns irgendwann wiedersehen. Weil sie ein Teil von uns sind und uns wie ein Schatten immer wieder begegnen werden, sei es als lievolle Erinnerung oder als Wiederholung mancher Erlebnisse. Ich denke an Euch und wünsche Euch all die Stärke um das erlebte zu verarbeiten. L G Petra

  • Uwe Jahrsetz says:

    Liebe Petra,
    man holt nie zu weit aus. Es ist gut, wenn man den quälenden Schmerz minimal abarbeiten kann. Sei es schriftlich oder sonstwie. Jede und jeder der einen solchen Verlust erleiden muss, versteht das und hört mit Empathie zu. Der grausame Verlustschmerz ist uns allen gemeinsam. Unser Frenchie Blue musste auch jung über die Regenbogenbrücke gehen. Wir werden es nie verstehen schon gar nicht verschmerzen. Einzig die Zeit wird die Trauer vielleicht auf ein erträgliches Maß reduzieren.
    Alles Gute und Kraft in der Trauer

  • Anja Baum says:

    Liebe Petra , während ich die Zeilen las liegen mir Tränen übers Gesicht

    Es tut mir von ganzen Herzen weh , welche schlimme Erfahrungen du erleben musstest

    Ich kann dich sehr gut verstehen , mir würde es nicht anders gehen wie dir

    Wenn es dir gut tut dadrüber zuschreiben oder zuerzählen kannst du dich gerne bei mir melden

    Gib mir bitte Bescheid

    Ich habe zum Glück liebe Freundinnen die mich aufgefangen haben und mir jegliche Art von Kraft gaben die einfach für mich da waren

    Ich wünsche dir alles Gute und liebe von ganzen Herzen
    Und vielleicht schickt Bella und Madox einen kleine Fellnase

    Es gibt einiges zwischen Himmel und Erde was man sich nicht erklären kann

    Lucy hat mir klein Abby geschickt

    Ohne Abby würde ich das alles nicht durchstehen

    Abby kann Lucy zwar niemals ersetzen , doch hilft sie mir ein wenig

    Wenn du reden möchtest oder auch schreiben melde dich einfach

    Und habe keine Hemmungen

    Ich drück dich ganz doll

    Und deine beiden
    Engel passen auf dich auf

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

  • Petra says:

    Danke für die tröstenden Worte, mei e Bella wurde nur 6 Jahre. Genau an ihrem Geburtstag mussten wir in der Nacht los. Das war der Anfang vom Ende.
    Sie hatte schlimmen blutigen Durchfall. Die Blutgerinnung war nicht mehr vorhanden und die Leukos waren auch am Boden. Alles deutete auf Vergiftung hin. Ich wollte nur noch bei ihr sein, ihr beistehen. Das waren die schlimmsten Tage in meinem Leben. 5 Tage wurde alles versucht sie zu retten, zum Schluss musste aus dem Darm etwas rausgeschnitten werden weil ein Stück durch die Entzündung abgestorben war. Am Tag der OP saß ich bei ihr und habe mir meine Sorgen nicht anmerken lassen. innerlich war ich total verzweifelt.
    Es gab eine Chance 50/50 das sie doch noch schaffen könnte. Und zunächst sah es auch ganz danach aus als ob sie so stark ist und bei und bleibt
    Ich habe mir vorgestellt das ich sie pflegen werde, mit all meiner Liebe. ….Ich hatte plötzlich wieder so eine Energie, glaubte wirklich sie schafft es. Ich hätte bis nach Honolulu rennen können, so viele Kräfte kamen aus mir raus, weil ich dachte, es wird alles wieder gut. …..Bis dann abends um halb 10 mein Handy klingelte. ….“Bella hat es leider nicht geschafft, wir haben noch versucht sie wieder zu beleben. „Danach funktionierte ich nur noch und jetzt 1 Monat später rede ich mit der kleinen Urne in meiner Schrankwand und versuche mir keine Vorwürfe zu machen und verstehe das alles nicht.
    Ich Weine immer wenn ich alleine bin. Das Leben kann so grausam sein. Ich dachte erst das ist alles nur ein Albtraum. Aber es ist tatsächlich so passiert
    Keiner holt mehr den Ball , keiner kuschelt keiner kläfft rum. Aber das schlimmste ist das sie schmerzen hatte und vom bellen schon ganz heißer war und msn mir sagte ich doll lieber nicht hinkommen, Bella leidet noch mehr wenn ich wieder weggehe. Das hat mich zerrissen ich wollte doch bei ihr sein. wie sollte sie verstehen, warum sie verlassen wird. Bella hatte einen Vorgänger den Maddox, auch ein Yorkie, ein lieber süßer Kerl. Was soll ich sagen, Maddox wurde mit knapp 6 Jahren totgebissen….Ich dachte damals, damit kann ich niemals klarkommen, da war aber noch Sunnyboy. Die 2 waren ein gut eingespieltes Team, als Maddox plötzlich fehlte, war klar ein zweiter Hund muss her, das war Bella. Das Glück kam wieder zurück zu uns.
    Ich sagte aus Quatsch immer , so Bella du musst jetzt Maddox vertreten. Das hat sie getan, sie war genau 6 Jahre da………das kann doch alles nicht normal sein . Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu weit aufgeholt. Aber mir geht es besser, wenn ich das alles aufschreiben kann und irgend jemand versteht
    mich. Danke fürs zuhören. An alle die um eine Fellnase trauern, ich teile Euer Leid und wünsche Euch allen die Kraft wieder glücklich zu sein. Mit den geliebten Hunden im Herzen und sie schönen en Erinnerungen leben lassen.. ..Eure Petra

    • Manuela says:

      das ist ja furchtbar was du du und dein kleiner Schatz durchmachen musstet 😢
      Bei uns war es die Epilepsie die unsere Shiva auch nur fast 6 Jahre alt werden ließ 😢
      Ich wünsche dir viel Kraft,ich hoffe auch das der Schmerz irgendwann besser wird.
      Ganz liebe Grüße Manuela 😘🍀

  • Anja Baum says:

    Ich wünsche dir viel Kraft in der schweren Zeit wo das Herz erfüllt ist mit unendlicher Sehnsucht

    Unsere kleinen und großen Fellnasen bestreichen unser leben mit ihrer unendlichen Liebe

    Sie haben nur ein Ziel uns glücklich zustimmen

    Ich weine seit 19 Monate täglich um meine kleine Lucy

    Die Erinnerungen zaubern mir ein Lächeln aufs Gesicht , jedoch rollen Tränen über mein Gesicht

    Ich bin froh das ich mich von Lucy verabschieden konnte und bei ihr war
    Jetzt ist sie zu Hause im Wz steht ihre Urne

    Mein tiefes Mitgefühl 🥀🌈🐾

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buchempfehlungen zum Thema „Trauer um Hunde“

Es gibt viele gute Bücher zum Thema „Trauer um Hunde“ – auch das zeigt abermals, dass Du mit Deinem Gefühlschaos nicht allein bist. Die nachfolgende Liste enthält schöne Titel, die Dir neben dem „Lebewohl, Fellnase“-Ratgeber ebenfalls eine wichtige Stütze sein können. Sei es, um die Erinnerungen an Deinen Schatz herauszuarbeiten oder aber fundierte Einblicke in das „Wie und Warum“ der Trauer zu erhalten. 

 

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst