Luna, † am 17.06.2024

Du warst unser Engel auf Erden, eine treue, hilfsbereite und immer freundliche Seele. Es tat weh als wir dich gehen lassen mussten und unsere Trauer war zu diesem Zeitpunkt unermesslich. Aber wir hatten mit dir das schönste Glück geschenkt bekommen, viele unvergessliche und glückliche Momente hast du, liebe Luna, uns bescherrt. Von ganzem Herzen sind wir dafür ewig dankbar. Lebewohl geliebte Luna, wir sehen uns hinter der Regenbogenbrücke.

Die Inhalte von „Lebewohl, Fellnase“ haben Dir weitergeholfen?

Du kannst das Projekt unterstützen und so den weiteren Betrieb der Website sicherstellen.

Jetzt unterstützen!

2 Kommentare

  • Petra says:

    so eine Hübsche und der Blick sagt alles. Sie war glücklich bei Euch, das sieht man. Mein tiefes Mitgefühl

  • Anja says:

    Ich fühle mit euch
    Es gibt keine tröstende Worte

    Ich wünsche euch viel Kraft in der schweren Zeit wo das Herz erfüllt ist mit unendlicher Sehnsucht

    Alles was uns bleibt sind Erinnerungen

    Erinnerungen die euch jetzt zum weinen bringen
    Jedoch irgendwann werdet ihr euch erfreuen an eure gemeinsame Zeit

    Mein tiefes Mitgefühl 🌈🐾🥀

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buchempfehlungen zum Thema „Trauer um Hunde“

Es gibt viele gute Bücher zum Thema „Trauer um Hunde“ – auch das zeigt abermals, dass Du mit Deinem Gefühlschaos nicht allein bist. Die nachfolgende Liste enthält schöne Titel, die Dir neben dem „Lebewohl, Fellnase“-Ratgeber ebenfalls eine wichtige Stütze sein können. Sei es, um die Erinnerungen an Deinen Schatz herauszuarbeiten oder aber fundierte Einblicke in das „Wie und Warum“ der Trauer zu erhalten. 

 

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst