Nevi, † am 04.01.2023

Meine Nevi. Mein Seelenhund. Du kamst zu mir als du noch ein kleiner Welpe und ich selbst gerade mal 13 Jahre alt war. Seitdem waren wir unzertrennlich. Nun, nach 16 Jahren musste ich dich gehen lassen. Es kam nicht überraschend und auch nicht plötzlich. Du hast so lange durchgehalten und wolltest leben doch war es jetzt endgültig an der Zeit. Dein Körper war müde. Ich wünsche mir, dass es dir nun gut geht wo du bist. Ich stelle mir vor, dass du im Gras sitzt, den Wind riechst und die Sonne genießt. Denn das hast du am meisten geliebt. Ich vermisse dich so sehr das mein Herz fast zerspringt. Jeder Tag ist unerträglich ohne dich und ich weiß noch nicht wie ich das überstehen soll. Ich weiß nur, dass du mein Ein und Alles warst und ich dich immer lieben und vermissen werde. Ruhe in Frieden, mein kleiner Liebling.

10 Kommentare

  • Anja Baum says:

    Leider gibt es keine tröstende Worte in dieser schweren Zeit wo das Herz erfüllt ist mit Trauer und Schmerz und unendlicher Sehnsucht

    Ich kann deinen Schmerz voll und ganz nachvollziehen

    Es braucht seine Zeit wie jeder seine Trauer am besten verarbeitet ist individuell

    Es gibt Tage da geht man Schritte vor und an manchen Tagen wirft einen es um Tage zurück

    Ich wünsche dir viel Kraft , fühl dich aus der Ferne umarmt

    Anja mit der kleinen Abby und Lucy im Herzen ♥️♥️♥️

    • Anne says:

      Ja das stimmt. Immer wenn ich denke ich laufe einen Schritt vorwärts, wirft es mich um 2 oder 3 wieder zurück. Trauer ist ein Prozess und kein Tag ist wie der andere und das verstehe ich nun langsam. Danke für die Anteilnahme. 🤍

      • Anja Baum says:

        Liebe Anne , leider gibt es keinen Rat jeder geht mit deiner Trauer anders um und verarbeitet sie anders

        Bei dir sind es ja erst ein paar Tage her , wo du dich von deiner geliebten Fellnase trennen musstest

        Bei Lucy wird es am 2 Februar 6 Monate und trotzdem ich eine zuckersüße Abby habe ist mein Herz noch voller Trauer und Schmerz erfüllt

        Von der unendliche Sehnsucht nach Lucy erst garnicht zu sprechen

        Lucy war mein Baby

        Und ich vergleiche es mal als wenn man sein Kind verliert

        Ich habe schon viele Schicksalsschläge ertragen müssen aber nichts davon hat mich so hart getroffen

        Ich bin von Charakter her , eh sehr sensibel und sehr emotional von daher denke ich werde ich noch lange wenn nicht sogar mein restliches Leben um Lucy trauern

        Mit 53 ändert meinen seinen Charakter nicht mehr

        Ich muss seit Lucy Tod ist bei manchen Lieder weinen das ist mir manchmal schon echt peinlich
        Aber so bin ich halt

        Ich wünsche dir alles liebe

        Anja mit der kleinen Anny und Lucy im Herzen ♥️♥️♥️

  • Lisa Spring says:

    Ich fühle gerade jeden Satz, den du oben bei deinem Liebling Nevi geschrieben hast.
    Ich war damals 14 Jahre alt, als ich meinen Seelenhund von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. Pedro war mein absolut bester Freund und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es dir bei Nevi absolut genauso ging. Ich weiß, dass niemals ein anderes Tier deinen Nevi ersetzen kann und die Trauer wahrscheinlich grade nicht zu enden scheint, aber glaub mir. Es wird besser. Es wird nie ganz vergehen, aber es wird wirklich besser.
    Und falls du jemanden zum Reden brauchst, dann kannst du dich auch gerne melden, denn manchmal hilft es auch sich fremden Menschen zu öffnen und einfach über den Liebling zu reden.
    Ich denke an dich und hoffe sehr, dass es dir trotz der Trauer irgendwie gut geht.
    Fühl dich gedrückt!

    • Anne says:

      Vielen Dank für die lieben Worte. Es ist tröstend zu wissen, dass sich unbekannte Menschen in so einer schweren Zeit beistehen können und einander verstehen. Ich weiß das sehr zu schätzen. Es ist immer noch sehr komisch das sie einfach nicht mehr da ist und ich jetzt lernen muss ohne sie zu leben, ohne unsere gemeinsamen Rituale im Alltag. Es ist einfach noch sehr schwer …

      • Lisa Spring says:

        Irgendwie sind wir unbekannt uns aber trotzdem näher als du denkst. Es ist einfach so, dass wir trotz Allem irgendwie Gleichgesinnte sind. Du kannst dich wirklich immer bei mir melden, wenn dir danach ist. Es tut mir auch gut mal über meinen Seelenhund sprechen zu können. Die gemeinsamen Rituale fehlen mir auch sehr… So so sehr… Ich bin in Gedanken bei dir♥️

  • Angelika says:

    Hunde sind liebenswert, anhänglich, verschmust und passen auf uns Menschen auf. Leider haben sie einen großen Fehler – sie sterben immer zu früh. Mein lieber Casper war auch über 16 Jahre alt und ich hoffte, dass er noch einige Zeit mit mir verbringen würde. Aber er entschied anders, auch wenn ihm der Abschied schwer fiel…
    Vielleicht ist es Ihnen ein Trost, dass Ihr Kleiner auch ein hohes Alter erreicht hat…bis et halt nicht mehr konnte. Sie werden gewiss den lieben Hund im Herzen behalten.

    LG
    Angelika

    • Anne says:

      16 Jahre sind eine schöne Zeit für einen Hund. Dafür bin ich auch sehr dankbar. Leider vergeht die Zeit nur so unglaublich schnell und das Herzt wünscht sich, es wäre noch nicht an der Zeit. Ich hoffe sehr das es unseren kleinen Seelen jetzt gut geht, wo auch immer sie sind. ❤️‍🩹

  • Ulrike says:

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht. 16 Jahre sind lang und doch so unfassbar kurz. Und auf einmal sind sie weg, unsere kleinen Schätze💔
    Fühl dich gedrückt.
    LG – Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der "Lebewohl, Fellnase" Trauer-Ratgeber - Hilfe von Hundefreunden für Hundefreunde

    Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Verlust, Trauer, Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen
  • Erfahre an Hand echter Geschichten anderer trauernder Frauchen und Herrchen, dass Du mit Deinen Qualen, Gedanken und Gefühlen nicht allein bist
  • Lindere Dein Leid durch Impulse und Blickwinkel, die Dich Dein Handeln besser nachvollziehen lassen
  • Mache Dir Sichtweisen zu eigen, mit denen Du Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen ausräumen kannst

Der „Lebewohl, Fellnase“ Ratgeber

Das Lebewohl, Fellnase-Buch – Hilfestellungen, Denkimpulse und Sichtweisen zum Umgang mit Trauer und Schuldgefühlen

Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Deinem Verlust

„Lebewohl, Fellnase“ finanziell unterstützen

Über mich

Du willst mehr darüber wissen, wer hier schreibt? Hier geht’s lang 🙂 !