Der „Lebewohl, Fellnase“ Ratgeber

 Eine wertvolle Stütze für trauernde Frauchen und Herrchen, die Dir dabei hilft, das emotionale Chaos, die Schuldgefühle und Selbstvorwürfe zielführender zu verarbeiten, als es Dir ohne Impulse von außen jemals möglich wäre. Selbst dann, wenn die Trauer so intensiv ist, dass Du glaubst an ihr zu zerbrechen.

Hallo, ich bin Markus und der Mensch hinter dieser Webseite. Ich möchte Dir in aller Kürze erklären, was es mit dem "Lebewohl, Fellnase"-Ratgeber auf sich hat:

Als ich das Projekt "Lebewohl, Fellnase" Anfang 2018 ins Leben gerufen habe, war es mir noch möglich, mit jedem Hilfesuchenden einen persönlichen Austausch zu pflegen und so eine Stütze in der schwierigen Zeit zu sein. Auf Grund der hohen Anzahl an Nachrichten, die mich mittlerweile erreichen und meiner immer knapper werdenden Zeit, ist ein ausführlicher, persönlicher Austausch mittlerweile kaum noch möglich.

Ich habe daher meine gesamte Erfahrung aus zig Konversationen mit trauernden Frauchen und Herrchen in einem Buch zusammengefasst, das praktisch alle regelmäßig aufkommenden Aspekte im Kontext des Todes unserer geliebten Hunde behandelt.

Auf diese Art und Weise kann ich vielen Menschen helfen, ohne dass meine persönliche, zeitliche Verfügbarkeit ein Hindernis darstellt.

Im "Lebewohl, Fellnase" Buch erwarten Dich über 70 Seiten mit unglaublich hilfreichen Informationen zum Trauerprozess, Strategien und Denkimpulse zum Umgang mit Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen.

Zudem erhältst Du Einblicke in zahlreiche zum Teil sehr ausführliche Geschichten und Schicksale anderer Trauernder, die Dir helfen werden, spürbar besser mit Deinem Verlust umzugehen.

Für wen der Ratgeber besonders geeignet ist

Ich habe die Inhalte extra so abgestimmt und verdichtet, dass sie einen möglichst hohen Mehrwert für Dich liefern und Deinen Schmerz lindern.
 
Der Ratgeber wird für Dich von besonderem Wert sein, wenn ...

  • check
    Du das Gefühl hast, unter der Last des Verlustes zu zerbrechen
  • check
    Dein Verlust erst kürzlich aufgetreten ist und Du Orientierung für die kommenden, schlimmsten Phasen der Trauer suchst 
  • check
    Du mit Dir und Deinem Verhalten in der Vergangenheit nicht im Reinen bist, Schuldgefühle hast oder Dir Vorwürfe machst, dass Du Dich "besser" hättest verhalten müssen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Dein Verlust noch ganz frisch ist oder er bereits Monate oder gar Jahre zurückliegt.

Ein spezifischer Hinweis an die Herren der Schöpfung: Die meisten Männer neigen dazu, vieles mit sich selbst auszumachen und suchen den Austausch bei emotionalen Themen im Gegensatz zu vielen Frauen eher zögerlich bis gar nicht (...was auch völlig OK ist).
Der Ratgeber ist perfekt geeignet, um tiefgehende und hilfreiche Erkenntnisse zu gewinnen, ohne dass Du selbst aktiv den Austausch mit anderen suchen musst.

Alles Wichtige zum "Lebewohl, Fellnase" Ratgeber auf einen Blick


  • check
    Der Ratgeber vermittelt Dir sinnvolles Hintergrundwissen zum Trauerprozess und seinen typischen Phasen, ohne dabei zu ausschweifend zu werden. So wirst Du besser mit dem aufkommenden Sturm der Gefühle zurecht kommen 
  • check
    Er behandelt zahlreiche echte Geschichten von anderen Trauernden; Du erfährst von ihren Schuldgefühlen, vermeintlichen(!) Verfehlungen und lernst, wie Du eine relativierende Sichtweise auf Dein Handeln und Deine Entscheidungen einnehmen kannst
  • check
    Du wirst feststellen, dass 95% Deiner negativen Gedanken, Schuldgefühle und Selbstvorwürfe auch andere Betroffene beschäftigen und Du mitnichten allein bist. Dieses Gefühl, nicht allein mit der Qual zu sein, verschafft vielen Betroffenen bereits ein großes Maß an Erleichterung und Seelenfrieden
  • check
    Du wirst zahlreiche Denkimpulse und Sichtweisen kennen lernen, die Dein Verhalten als das beleuchten, was es ist: zutiefst menschliches, nachvollziehbares Handeln, trotz all Deiner von Dir wahrgenommenen Unzulänglichkeiten
  • check
    Es erwarten Dich KEINE religiösen oder spirituellen Ausschweifungen und auch kein mystischer Hokuspokus

Leserkommentare zum Ratgeber

Am Ende ist nicht entscheidend, ob ich den Ratgeber für hilfreich halte, sondern ob Menschen in Deiner Situation daraus etwas für sich ziehen können. Im Laufe der Zeit haben mich etliche Zuschriften erreichen, die mich mit Stolz erfüllen und zeigen, dass das Buch einen Unterschied macht. Eine kleine Auswahl an Zusendungen findest Du nachfolgend.

Tom

per E-Mail


[...] aber dank dir und deiner Seite (und dem Ratgeber) habe ich es geschafft diese bohrenden Schuldgefühle zu überstehen.  Ich sehe die gemeinsame Zeit mit meinem Seelenhund jetzt aus einem anderen Blickwinkel. [...] 

Ich finde dein Projekt unglaublich wichtig, denn es hilft Menschen.

Sven

per Kommentar

[...]Ich habe heute dein Buch gelesen und viele Situationen etc. wieder gefunden. Ein toller Ratgeber!
Ich glaube, ich schaffe es den Blickwinkel zu ändern und anders mit dem schrecklichen Geschehen um zu gehen. Auch wenn es noch lange dauern wird, hoffe ich viel mehr auf das Positive zu achten. [...]

Claudia

per E-Mail

[...] Und dann bekam ich heute Deinen Ratgeber geschenkt, und mit ihm kam die Wende! Ich habe ihn in einem Zug durchgelesen und merkte sehr schnell, dass mein Verhalten und meine Gedanken ganz normal waren. Ich las die Erzählungen anderer Hundehalter und fühle mich nun auf einmal verstanden und fasse Zuversicht, dass ich die Trauer um meinen geliebten Hund durchleben muss, um irgendwann wieder nach vorne zu schauen.

Ich versuche nun, meinen Blickwinkel zu ändern und mich auf die langen, schönen Jahre mit meinem Seelenhund zu fokussieren. [...]

Den Ratgeber als gedrucktes Buch bestellen

Versand des gedruckten Buches innerhalb von 1-2 Werktagen.


Zum Bestellformular

Alle Details zum Ratgeber im Überblick

Seit dem offiziellen Start des „Lebewohl, Fellnase“ Projekts Anfang 2018 habe ich mich mit Dutzenden trauernder Frauchen und Herrchen intensiv via E-Mail ausgetauscht, um ihre quälenden Emotionen, Schuldgefühle und Selbstvorwürfe zu diskutieren und zu lindern. 

Insert Image

Obwohl dabei jede Geschichte vollkommen individuell ist, konnte ich im Laufe der Zeit eindeutige, immer wiederkehrende Aspekte identifizieren, die regelmäßig für große Fassungslosigkeit,  Aufgewühltheit, seelische Qualen und depressive Verstimmungen sorgen.

Der Schmerz über den Verlust eines geliebten Hundes setzt vielen Haltern oft viel stärker zu, als sie jemals geglaubt hätten, geschweige denn öffentlich zugeben würden. 

Zu stark wird das Thema „Trauer um Tiere“ in weiten Teilen der Gesellschaft noch immer tabuisiert, sodass viele Betroffene aus Sorge als "eigenartig" wahrgenommen zu werden, das Ganze lieber mit sich selbst ausmachen.

So glauben sie fälschlicherweise, mit ihrem intensiven Trauergefühl allein zu sein und es bleibt ihnen regelmäßig die wertvolle Chance verwehrt, etwas für sich aus den Geschichten und Schicksalen anderer ziehen zu können. 

Getreu dem Motto "Geteiltes Leid, ist halbes Leid" ist die Kenntnis vom Schicksal und den Gefühlen anderer Hundefreunde jedoch ein überaus wichtiger Teil, um besser mit der eigenen Situation klar zu kommen.

Insert Styled Box

Birgit

per E-Mail

Ich habe nun das Gefühl, da ist jemand, der wirklich weiß wovon er spricht bzw. schreibt. Ganz toll, was Du da ins Leben gerufen hast.

Du bist nicht allein - Jeder Trauergedanke wurde bereits gedacht, jeder Schuldvorwurf gemacht

Wenn mir der Austausch eines gezeigt hat, dann, dass es tausende, trauernde Hundebesitzer wie Dich gibt und praktisch jeder früher oder später durch die gleichen, emotional sehr belastenden Phasen der Trauer geht.

Viele Betroffene sind dabei vom Sturm der Emotionen regelrecht überfordert und sehen sich als Spielball des Schicksals, fühlen sich ohnmächtig, hilflos und sind mitunter wütend auf sich selbst und auf Gott und die Welt.

Aus diesem Grund behandelt das „Lebewohl, Fellnase“ Buch u.a. detailliert, wie ein typischer Trauerprozess abläuft und zeigt Dir, dass Du keineswegs mit dem Gefühl allein bist, durch die vielleicht schlimmste Zeit Deines Lebens zu gehen.

Eine zentrale Eigenschaft des Ratgebers ist, dass die behandelten Themen nicht einfach nur „theoretisch“ durchgekaut werden, sondern wann immer es geht an Hand echter Geschichten und Schicksalen anderer Hundebesitzer erläutert werden.

Auf diese Weise vermittelt Dir der Ratgeber Halt und das Wissen, Deinen Kampf nicht alleine kämpfen zu müssen.

Schuldgefühle und Selbstvorwürfe – Gift für die Seele und regelmäßige Begleiter im Trauerprozess

Als wäre die Trauer als solches nicht schon schlimm genug, gesellt sich zu allem Überfluss bei vielen Betroffenen noch das Gefühl dazu, schlimme Fehler begangen oder gar versagt zu haben, nicht umsichtig genug gehandelt, falsche Entscheidungen getroffen oder die geliebte Fellnase im Stich gelassen zu haben.

Vermeintlich aus Egoismus, Naivität oder anderen - in ihren Augen - nichtigen Beweggründen, die sich in die Seele brennen wie Feuer und sogar körperliche Schmerzen verursachen können.

Ich zeige Dir im Rahmen des Ratgebers, dass Du Dich für Dein Handeln weder verachten noch bestrafen musst und dass es in aller Regel nur eines ist: absolut menschlich.

Sandra

per Kommentar

Seit der gefällten Entscheidung über den Tod meines Hundes vor nunmehr 2 Jahren quälen mich Schuldgefühle.  Und statt einer Auflösung kommt es immer mehr zu einer Verhärtung . Deine niedergeschriebenen Worte, sowohl  die emotionale als auch die sachliche Ebene betreffend,  haben mich motiviert  mich  erstmals überhaupt jenseits der  Unverzeihlichkeit auseinander zu setzen, dass es da ja auch eine lange wunderbare gemeinsame Zeit gab. Und nicht nur die dunkle. Es bleibt schwer, aber das  Gelesene gib mir tatsächlich sehr viel . Danke ganz herzlich dafür.

Was Du von dem Ratgeber erwarten kannst – und was nicht

Der Ratgeber zwängt Dir nichts auf, Dich erwarten keine hanebüchenen Übungen um Dich umzuprogrammieren oder Dir irgendetwas einzutrichtern. Du wirst keine Glaubenssätze herunterbeten müssen und ich verrate Dir auch (leider) keinen geheimen Trick, der Dich allen Kummer vergessen morgen wieder super drauf sein lässt. Ebenso liegen mir religiöse oder spirituelle Ausschweifungen fern.

Das alles ist weder mein Stil, noch wären derartige Versprechungen seriös oder zielführend.

Der Ratgeber nimmt Dich während dieser Zeit an die Hand und kann, je nach Phase und persönlicher Situation, ein Leuchtturm für Dich sein, der Dir in „rauer See“ die Richtung zeigt.

Du wirst Einblicke in das Seelenleben vieler anderer Hundebesitzer erhalten, ihre Geschichten und Lebenssituationen kennen lernen und dabei merken, dass Du mit vielen Deiner düsteren Gedanken und vermeintlichen Verfehlungen nicht allein bist.

Zur Linderung von Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen nehme ich für Dich neue Perspektiven ein, die Dein Verhalten in einem weit weniger verurteilenswerten Licht erscheinen lassen, als Du es Dir im Moment zugestehen würdest.

Ich zeige Dir, wie Du ein wohlwollendes Verständnis für Dich als Menschen aufbringen kannst, ohne Dir dabei einen „vollkommenen“ Freifahrtschein ausstellen zu müssen. Alles, was Du mitbringen musst, ist die Bereitschaft, „zuzuhören“ und aufgeschlossen gegenüber Sichtweisen zu sein, die dem in Teilen negativen Bild, welches Du von Deinem Verhalten hast, entgegenlaufen.

 Hilf so Dir, mir und vielen anderen Trauernden

Ich habe mir daher etwas überlegt, das die Idee des gegenseitigen Helfens und Unterstützens aufgreift und den Fortbestand dieser Seite sichert:

Unterstütze das "Lebewohl, Fellnase" Projekt mit einem Betrag Deiner Wahl und Du erhältst als Dankeschön das "Lebewohl, Fellnase"-Buch.

Du zahlst dabei für das "Lebwohl, Fellnase" Buch nur das, was Du für angemessen hältst und was Du erübrigen kannst.

Ob Du 10€, 15€, 25€ oder 50€ bezahlen möchtest, liegt vollends bei Dir!

Mache Dir einfach ein Bild von den frei verfügbaren Inhalten dieser Seite und überlege Dir, welchen Wert ein vielfach ausführlicheres Buch für Dich haben könnte, das praktisch alle regelmäßig aufkommenden Aspekte zum Thema „Trauer um Hunde“ an Hand zahlreicher, echter Geschichten behandelt, die mit meinen persönlichen Erfahrung und Ansichten angereichert sind.

Der Ratgeber ist dabei keine lose Geschichtensammlung, sondern folgt einem roten Faden und behandelt die Themen sehr strukturiert.

Ina

per E-Mail

Danke! Danke Danke Danke!

Dieser Ratgeber trägt mich gerade durch die schlimme Zeit.

Und ich bin sehr froh dieses Buch gefunden zu haben. [...]

Wähle einfach unten den für Dich passenden Betrag aus und Du wirst zum Bestellformular weitergeleitet. 

Ich danke Dir herzlich für Deinen Beitrag!

Wähle einfach unten den für Dich passenden Betrag aus und Du wirst zum Bezahlformular weitergeleitet. 

Jeder Beitrag - ob groß oder klein - zählt!

Ich danke Dir herzlich für Deine Unterstützung und Deine Bereitschaft, das Projekt am Leben zu erhalten und auszubauen! 

Jetzt den Ratgeber als gedrucktes Buch bestellen

Versand des gedruckten Buches innerhalb von 1-2 Werktagen.


Zum Bestellformular

  • 10€ 
  • 15€ 
  • 20€ 
  • 25€
  • 50€

Unterstütze das "Lebewohl, Fellnase"-Projekt und sichere Dir das umfassende "Lebewohl, Fellnase" Buch als Dankeschön

Du hast Fragen zum Ratgeber oder Dir ist etwas unklar?

Schreibe mir einfach eine E-Mail an markus@lebewohl-fellnase.de und ich helfe Dir gerne weiter. 

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, viel Kraft und Zuversicht für die schwierige Zeit, die vor Dir liegt.

Markus

Insert Styled Box

Comments on this entry are closed.