Buddy, † am 29.04.2018

Mein kleiner Idub! Neun Jahre warst du bei mir, mein erster Hund. Wir hatten so eine wundervolle Zeit, haben so viele erlebt, mit dir bin ich erwachen geworden. Als ich von deiner Krankheit erfuhren hat es mir das Herz gebrochen. Zuzusehen wie dieser Teufel namens Krebs dich von innen zerstörte, war das Schlimmste was ich ertragen musste. Mein starker, kräftiger, stolze Hund. Du warst gegen Ende so klein und hilflos…. Die erste Zeit nachdem du gingst war am schlimmsten. Ich habe dich durch Hause laufen hören, gehört wie du aus deinem Napf getrunken hast oder gehört wie du dich schüttelst. Aber du warst nicht da. Über zwei Jahre bist du jetzt schon nicht mehr hier und es tut immernoch so weh. Ich denke so oft an dich. Und ich werde dich niemals vergessen. Ich liebe dich Kumpel. Fürimmer.

Der umfassende "Lebewohl, Fellnase" Ratgeber

Eine verlässliche Stütze im Umgang mit Deiner Trauer, Deinen Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen. Finde Trost und Erleichterung durch wertvolle Denkimpulse und Geschichten anderer Trauernder.
1 comment… add one
  • Kerstin K Jun 28, 2020, 5:59 pm

    Ich sehe mir fast jeden Tag die GedenkSeiten an, um irgendwie Trost zu finden. Mein Floyd ist seit dem 29.11.2018 nicht mehr bei mir. Seither schleppe ich mich durch die Tage. Mir sind Parallelen zu Ihrem Verlust aufgefallen. Ihr Kummer nach zwei Jahren beweist mir, dass ich nicht an mir zweifeln muss. Meine Tränen und meine Traurigkeit sind nicht unnormal. Sie glauben mir bestimmt, dass ich auf ein Wiedersehen inständig hoffe! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft!

Leave a Comment

Previous:

Next: